26-Jähriger festgenommen

Baunatal: Aggressiver Randalierer verletzt Polizisten in Hotel

+
Der in den Niederlanden lebende Mann war nach Angaben der Polizeisprecherin alkoholisiert und verhielt sich sehr aggressiv.

Leicht verletzt wurde ein 24-jähriger Polizist bei einer Auseinandersetzung am Donnerstag mit einem 26-jährigen Gast eines Hotels an der Friedrich-Ebert-Allee.

Nach weiteren Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake wurde der alkoholisierte und sehr aggressive Mann festgenommen. Dieser leistete massiven Widerstand gegen die eingesetzten Beamten.

Der Randalierer muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung sowie Sachbeschädigung verantworten und befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam.

Wie die Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, hatten besorgte Mitarbeiter des Hotels gegen 9 Uhr die Polizei angerufen, weil aus einem Zimmer ein lautstarker Streit zu hören war. Die Polizisten stellten fest, dass der 26-jährige polnische Hotelgast im Beisein einer Bekannten in dem Hotelzimmer das Mobiliar demoliert hatte und vollkommen außer Rand und Band war.

Der in den Niederlanden lebende Mann war nach Angaben der Polizeisprecherin alkoholisiert und verhielt sich sehr aggressiv. Er verweigerte die Angabe seiner Personalien, spuckte die eingesetzten Polizisten an und setzte sich bei der anschließenden Festnahme massiv zu Wehr. Er konnte nur mithilfe einer weiteren Polizeistreife unter Kontrolle gebracht werden.

Der Schaden in dem Hotelzimmer wird von den Beamten auf rund 1000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.