1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Nordhessens größte Mobilausstellung – dieses Jahr wieder in Baunatal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Geier

Kommentare

Alles im Zeichen der Mobilität: Am 7. und 8. Mai lockt mit der Baunataler Automobilausstellung die größte Autoschau in Nordhessen wieder zahlreiche Besucher in die Baunataler Innenstadt.
Alles im Zeichen der Mobilität: Am 7. und 8. Mai lockt mit der Baunataler Automobilausstellung die größte Autoschau in Nordhessen wieder zahlreiche Besucher in die Baunataler Innenstadt. © baunatal.blog

23. Baunataler Automobilausstellung am 7. und 8. Mai in der City

Das Thema Mobilität und der Familienausflug in die Innenstadt Baunatals stehen bei der 23. Baunataler Automobilausstellung wieder im Fokus. Die größte Nordhessische Automobilausstellung wird am 7. und 8. Mai in der City von Baunatal stattfinden. Dem Stadtmarketing Baunatal ist es gelungen, das Thema Mobilität in der gesamten Markenvielfalt nach Baunatal zu holen: Neun Autohäuser und jeweils ein Motorrad-, Quad-, Fahrrad- und Wohnmobilaussteller sind vor Ort und decken die ganze Bandbreite der Mobilität ab.

Und natürlich gibt es wieder die Baunataler Spezialität, den Carwalk. Die neuesten und schönsten Fahrzeuge werden vorgestellt und fahren an der Rathaustreppe moderiert vorbei.

Alles bereit für den Familienausflug

Auch wenn vielleicht nicht alle Familienmitglieder die Begeisterung für Automarken teilen oder sich die neuesten Modelle anschauen wollen: Mit einem breiten Familienprogramm mit Karussell, Verkehrserziehungsfläche der Polizei Nordhessen, Digi-Car-Fläche für die Kleinen, Liveprogramm auf der Rathaustreppe und natürlich zusätzlichen Essen und Getränkeständen kann die ganze Familie einen relaxten Nachmittag verbringen.

Kommissar Leon und Verkehrserziehung

Neun Verkehrserzieher der Verkehrsinspektion Kassel führen die praktische Radfahrausbildung in Stadt und Landkreis Kassel mit Grundschulen der 4. Klassen durch. Darüber hinaus bringen sie den Kindern in Kindertagesstätten, Vorschulklassen und 1. Klassen das richtige Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr bei. Hatten Ihre Kids schon immer mal Lust, die Kräfte mit einem Löwen zu messen?

Am 7. und 8. Mai bietet sich dazu die Gelegenheit: Leon, die Sympathiefigur der Polizei des Landes Hessen, und Verkehrserzieher des Polizeipräsidiums Nordhessen bauen eigens für die Kinder einen Fahrradparcours auf. Mit von der Polizei zur Verfügung gestellten, geeigneten Fahrrädern können Groß und Klein in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Natürlich können die Kids auch ein eigenes Fahrrad mitbringen, das durch die Polizei auf die Verkehrssicherheit hin geprüft wird. Dafür gibt es einen Aufkleber „GEPRÜFT“, den man auf das Fahrrad kleben kann. Den Kinderkommissar Leon kann man während der Veranstaltung überall antreffen.

Dabei besteht die Möglichkeit, lustige Fotos zu machen. Auch Ida und Lotta, die Klappmaulhandpuppen, werden den Kids auf lustige Art die Regeln im Straßenverkehr erklären. Ein nettes Gespräch mit dem Team über alles, was man schon immer mal von der Polizei wissen wollte, ist ebenfalls möglich und gern gesehen. Die Polizei steht den Kindern und allen Bürgern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Der Einzelhandel freut sich auf viele Besucher

Selbstverständlich haben am Samstag auch die Geschäfte in der Baunataler City geöffnet. Die Einzelhändler blicken voller Vorfreude auf das Event und laden jeden Besucher herzlich zum Flanieren und Shoppen ein. Und alle, die etwas Action suchen, bekommen diese von den Mitarbeitern der HNA geboten: Anlässlich des 50. Geburtstags des Bobby-Cars laden die Kollegen am Stand des Autohauses Glinicke zu einem Bobby-Car-Rennen mit den beliebten Spielzeugflitzern ein.

Das komplette Programm und die Aussteller finden Sie auf:
https://baunatal.blog/nordhessens-grosste-automobilausstellung-in-baunatal/

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion