Feuerwehr-Einsatz in Ahnatal

Wohnhausbrand im Kreis Kassel: Hinweise zur Identität der Toten

In Ahanatal-Weimar im Landkreis Kassel ist ein Feuer in einer Doppelhaushälfte ausgebrochen - eine Person wurde leblos in dem Gebäude gefunden.
+
In Ahanatal-Weimar im Landkreis Kassel ist ein Feuer in einer Doppelhaushälfte ausgebrochen - eine Person wurde leblos in dem Gebäude gefunden.

In Ahnatal-Weimar (Kreis Kassel) ist ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Die Polizei hat jetzt weitere Ermittlungsdetails bekannt gegeben.

Update vom Montag, 26.07.2021, 16.15 Uhr: Nach einem Brand in einem Wohnhaus in Ahnatal-Weimar im Kreis Kassel hat die Polizei weitere Details veröffentlicht. Demnach gibt es Hinweise darauf, dass es sich bei der verstorbenen Person um die 60 Jahre alte Bewohnerin des Hauses handelt.

Letzte Zweifel hinsichtlich der Identität der verstorbenen Person soll laut Angaben der Polizei ein DNA-Abgleich ausräumen, dessen Ergebnis noch aussteht. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es laut den bisherigen Ermittlungen nicht. Die Brandursache konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Polizei ermittelt weiter.

Brand in Doppelhaushälfte im Kreis Kassel: Eine Person tot gefunden

Update vom Donnerstag, 22.07.2021, 15 Uhr: Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr beim Löschen eines Brandes in einem Weimarer Wohnhaus einen toten Menschen gefunden. Laut Polizeisprecherin Ulrike Schaake war noch gegen 15 Uhr unklar, ob es sich bei der toten Person um die Frau handelt, die die Doppelhaushälfte bewohnt. Dies müsse eine Obduktion klären, die von der Staatsanwaltschaft beantragt wird.

Der Geruch von Rauch liegt auch gegen 11.20 Uhr noch in der schwülen Luft, obwohl die Feuerwehr den Brand in der Oberstraße 16b in Ahnatal-Weimar bereits komplett gelöscht hat. „Das Feuer in der Doppelhaushälfte ist aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen“, sagt die Polizeisprecherin. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es aber keine. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Schaden der Hausnummer 16b auf etwa 100.000 Euro.

Ahnatal-Weimar: Ein Toter bei Dachstuhlbrand

Die Anwohner der angrenzenden Haushälfte hätten sich eigenständig ins Freie retten können und seien unverletzt geblieben, auch die Haushälfte nahm keinen Schaden, informiert Schaake.

Zahlreiche Schläuche liegen noch im Innenhof verteilt, kleine Bäche Löschwasser fließen am Bürgersteig entlang, während die Einsatzkräfte sich bereit machen, ein weiteres Mal das Haus in der Oberstraße zu betreten. Unter anderem, um den Leichnam zu bergen.

Dachstuhlbrand in Weimar: Ein Toter und 100.000 Euro Schaden

Die Anwohner scheinen wie in Schockstarre. Etwa sechs Personen sitzen auf Bänken in der Auffahrt eines Nachbarn und spenden sich gegenseitig Trost. Ein Mann vergräbt sein Gesicht in den Händen, eine Frau schüttelt fassungslos den Kopf, eine zweite telefoniert, versucht ihrem Gesprächspartner zu erklären, welche Szenen sich gerade in der Oberstraße abspielen.

Laut Einsatzleiter Andreas Dilling waren 40 Feuerwehrleute mit 12 Fahrzeugen vor Ort. Im Einsatz waren die freiwilligen Wehren aus Ahnatal, Calden und Vellmar, die mit der Drehleiter anrückte. Außerdem die Berufsfeuerwehr Kassel, die mit Atemschutzcontainer vor Ort war. „Was genau passiert ist, wissen wir noch nicht, die Polizei ermittelt“, sagt Markus Manß vom Brandschutzaufsichtsdienst vom Landkreis Kassel.

In Ahanatal-Weimar im Landkreis Kassel ist ein Feuer in einer Doppelhaushälfte ausgebrochen - eine Person wurde leblos in dem Gebäude gefunden.

Feuer in Ahnatal: Eine Person tot aufgefunden

Erstmeldung vom Donnerstag, 22.07.2021, 11.09 Uhr: Ahnatal - In Ahnatal-Weimar (Landkreis Kassel) ist am Donnerstagvormittag ein Feuer in einer Doppelhaushälfte ausgebrochen. Alarmiert wurden Feuerwehr und Polizei um 10 Uhr.

Mittlerweile ist der Brand gelöscht, doch die Feuerwehr machte einen traurigen Fund: In dem Gebäude wurde eine leblose Person gefunden, wie die Polizei berichtet. Das Geschlecht und die Identität der verstorbenen Person sind bislang noch ungeklärt.

Weitere Personen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei nicht verletzt. Die Brandursache ist momentan noch unklar. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden nun von den Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo geführt. (ebb/dir/tlp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.