Corona-Impfungen am alten Flugplatz

400 Menschen bei Landkreis-Aktion in Calden mit Johnson & Johnson geimpft

Ein Herr jüngeren Alters sitzt in einem Auto, während er eine Spritze in den Arm bekommt.
+
Martin Kolodziej sitzt entspannt in seinem Auto, während er die Impfung im Drive-In erhält.

400 Impfwillige profitierten am Wochenende von einer Sonderimpfaktion des Landkreises Kassel. Die fand im „Drive-in-Verfahren“ auf dem alten Flugplatz in Calden statt.

Calden – Auf der stillgelegten Startbahn des alten Flugplatzes bekamen sie den Impfstoff von Johnson & Johnson. Der Drive-In bestand aus vier Zelten, die für die verschiedenen Arbeits- und Verwaltungsabläufe eingesetzt wurden.

Von der Anmeldung zur ärztlichen Beratung, über die Impfung bis hin zur Abmeldung: Für die angemeldeten Impfpersonen ging es im Auto von einem Stop-Schild zum nächsten. Bei der Sonderaktion standen vier Ärzte für die individuelle Risikoabwägung und Beratung bereit.

Termine waren schon nach kurzer Zeit vergeben

Bei hochsommerlicher Hitze waren Helfer von Rettungsdiensten und Feuerwehren sowie der Bundeswehr vor Ort. Darunter die DRK Sanitätszüge Ahnatal und Hofgeismar, die Feuerwehr Calden und die Flughafen Feuerwehr sowie die Soldaten des Heeresmusikkorps aus Kassel.

Ein sehr positives Fazit zog auch der Leiter des Impfzentrums: „Unser Plan und die Taktung zwischen den Terminen ist aufgegangen“, sagte Marc Schölzel.

Für die Sonderaktion hatte der Landkreis ein Online-Terminvergabeportal freigeschaltet. Aufgrund der hohen Nachfrage waren nach kurzer Zeit alle Termine vergeben. Das Vakzin von Johnson & Johnson muss zum Schutz vor dem Coronavirus nur einmal verabreicht werden. Der Impfschutz setzt bereits 14 Tage nach Impfung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.