Region Kassel

A7 und A44: Staus und Unfälle in der Ferienzeit auf der Autobahn

Zu sehen ist ein Stau vor allem mit Lkw auf der Autobahn 7 auf Höhe der Anschlussstelle Kassel-Nord. Das Foto ist in Richtung Norden geschossen.
+
Lange Schlange in Kassel: Unser Foto zeigt einen Stau auf der A7 in Höhe der Anschlussstelle Kassel-Nord. Solche Bilder könnte es in den kommenden Wochen aufgrund der Ferien häufiger geben.

Aufgrund der Ferien und der Corona-Krise rechnet die Polizei mit mehr Verkehr und Unfällen auf der Autobahn. Auch die A7 und A44 in der Region Kassel sind betroffen.

  • Polizei rechnet in den Ferien mit mehr Verkehr und Unfällen auf der Autobahn.
  • A7 und A44 in der Region Kassel sind betroffen.
  • Insbesondere zu den Wochenenden steigt das Staurisiko.

Kreis Kassel – Ferienzeit ist Reisezeit. Durch die Corona-Krise sind viele Flugurlaube gestrichen. Statt der Ziele im Ausland suchen die Deutschen vermehrt Erholung im eigenen Land und auch in der Region. Neben Hessen haben derzeit sieben Bundesländer Ferien, darunter das bevölkerungsstärkste Bundesland, Nordrhein-Westfalen. Die Folge: „Wir gehen davon aus, dass es deutlich mehr Verkehr auf der Autobahn auch in Nordhessen gibt“, sagt Uwe Völker, Vorstandsmitglied des Auto Clubs Europa (ACE) Nordhessen.

„Zumal einige Menschen immer noch Sorge haben, sich beispielsweise in die Bahn zu setzen, um in den Urlaub zu fahren.“ So komme es auf der A7 und ebenso auf der A44 bei Kassel zu mehr Verkehr – und damit aller Wahrscheinlichkeit nach auch zu mehr Unfällen, so Völker.

Autobahn in Kassel: Polizei rechnet in Ferien mit mehr Verkehr auf A7 und A44

Auch die Autobahnpolizei Baunatal rechnet – trotz und wegen Corona – in den Ferien mit einer „Zunahme des Verkehrsaufkommens“ durch Reisende, insbesondere auf den Bundesautobahnen. Das teilte Sprecher für Stadt und Landkreis Kassel Matthias Mänz auf HNA-Anfrage mit. Zwar seien während der ersten Wochen der Corona-Krise deutlich weniger Autos und auch etwas weniger Lkw unterwegs gewesen. Das hatte auch die Verkehrsbehörde Hessen Mobil im April bestätigt (wir berichteten).

Mittlerweile habe sich das Aufkommen aber nahezu normalisiert, erläutert Mänz. „Ein erhöhtes Verkehrsaufkommen bringt mit sich, dass es häufiger zu Verkehrsbehinderungen oder Stau kommt.“ Dies lasse wiederum die Gefahr von Unfällen steigen – vornehmlich durch Unachtsamkeit oder zu geringen Sicherheitsabstand.

A44 und A7 bei Kassel: Staurisiko auf Autobahn steigt in den Ferien

Urlauber aus der Region Kassel sollten laut Mänz mit einplanen, dass Reisende bekanntlich insbesondere zu den Wochenenden unterwegs sind. So steige zu dieser Zeit auch das Staurisiko. Unabhängig davon, wann Autofahrer unterwegs sind, betont der Polizeisprecher: „Ständige Vorsicht und Rücksicht sind keine Fragen des Wochentages oder der Uhrzeit.“

Schließlich gelte die Straßenverkehrsordnung 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Wer sich daran halte, verringere das Unfallrisiko und sorge für sichere Fahrten auf der Autobahn Richtung Urlaubsziel und nach Hause. (Moritz Gorny)

Auf der A7 bei Kassel kommt es immer wieder zu Unglücksfällen

Drei schwere Lkw-Unfälle mit zwei Toten innerhalb von zwei Tagen auf der A7 zwischen Kassel und Göttingen: Die Autobahnpolizei intensiviert jetzt die Kontrollen zwischen den beiden Städten.

Auf der A7 bei Kassel überschlägt sich das Auto eines 55-Jährigen aus Göttingen. Es kommt auf dem Dach zum Liegen - der Fahrer ist schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.