Nach Zusammenschluss der Kirchenkreise

Dekanin Jelinek gibt Aufgaben ab

Kaufungen. Mit dem Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Kirchenkreise Kaufungen und Kassel-Land zum neuen Kirchenkreis Kaufungen ab dem neuen Jahr hat sich der Zuständigkeitsbereich von Dekanin Carmen Jelinek erweitert. Sie ist jetzt Dienstherrin von 50 Pfarrerinnen und Pfarrern in Kirchengemeinden mit 74 000 Mitgliedern. Daher wurden die Zuständigkeiten der Dekanin in der Kirchengemeinde Oberkaufungen geändert.

Carmen Jelinek bleibt Pfarrerin der 3. Pfarrstelle in Oberkaufungen, wird aber die Zuständigkeit für ihren bisherigen Pfarrbezirk aufgeben. Künftig wird Pfarrer Johannes Barth für alle Gemeindemitglieder ab der Leipziger Straße Richtung Nieste zuständig sein. Pfarrer Bernd Hartmann übernimmt die Gemeindemitglieder auf der anderen Seite der Leipziger Straße in Richtung Stiftskirche.

Kontakt zu Gemeinde

Hartmann ist damit auch für die Bewohner der Wohnanlage in der Theodor-Heuss-Straße zuständig, Barth ist Ansprechpartner für die übrigen Gemeindemitglieder jenseits der Theodor-Heuss-Straße.

„Es fällt mir nicht leicht, meinen Gemeindebezirk in Oberkaufungen aufzugeben“, erklärte die Dekanin. Sie wolle den Kontakt zur Gemeinde durch Gottesdienste und Mitarbeit in Projekten halten. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.