Sie geben Gas auf der Bühne

Tanzgruppe Figolino  aus Espenau tritt bei Talent-Show „The Voice Kids“ auf

Tanzen auf der Bühne der Talentshow „The Voice Kids“ auf Sat. 1: Die Gruppe Figolino mit Lara, Nika, Alina und Lilly (von links) aus Espenau und Kassel. Die Folge wird am Samstag um 20.15 Uhr ausgestrahlt.
+
Tanzen auf der Bühne der Talentshow „The Voice Kids“ auf Sat. 1: Die Gruppe Figolino mit Lara, Nika, Alina und Lilly (von links) aus Espenau und Kassel. Die Folge wird am Samstag um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Vier elfjährige Mädchen aus Espenau und Kassel treten auf der Bühne der Sat-1-Talent-Show „The Voice Kids“ auf. Die Folge wird heute Abend ausgestrahlt.

Espenau/Kassel – Als Nico Santos aus den Lautsprechern dröhnt, sind Lilly, Alina, Lara und Nika startklar. In ihren olivgrün-schwarzen Trainingsanzügen drippeln sie im Takt, hüpfen synchron, drehen sich und schlagen aus dem Nichts ein Rad. Es wirkt professionell.

Für die Mädels von der Tanzgruppe „Figolino“ ist es ein normaler Trainingstag vor dem Spiegel des Tanzraums im Multipoint in Espenau. Ein bisschen Rest-Aufregung ist immer noch da, denn die Elfjährigen aus Kassel und Espenau treten auf der Bühne der Sat-1-Talent-Show „The Voice Kids“ auf. Gesehen hat das hier noch keiner, die Folge wird heute Abend ausgestrahlt.

Lange mussten die Mädchen deshalb darüber schweigen. „Das war hart“, sagt ihre Trainerin Dana Weking. Als die Neuigkeit endlich draußen war, sei ihr Handy voller Nachrichten gewesen, erzählt Alina.

Die vier, die privat auch befreundet sind, stehen schon seit 2017 auf der Bühne als Tanzgruppe. Davor waren sie im Karnevalsverein, haben eine Choreografie pro Jahr einstudiert. Ihr eigenes Projekt „hat in meinem Wohnzimmer angefangen“. So erzählt es Trainerin Dana Weking, die auch Mutter von Lilly ist, im Fitnessstudio Multipoint und als freie Choreografin arbeitet. Um mit den Mädchen eine eigene Tanzgruppe zu starten, mietet sie damals den Tanzraum im Fitnessstudio, sie proben eigene Choreografien, denken sich Kostüme aus und covern deutschsprachige Lieder. Mittlerweile hat die Gruppe rund 30 Auftritte im Jahr und eine eigene Show auf der Wehlheider Kirmes. 2019 waren sie offizielle Covergirlgroup des Schlagersängers Ben Zucker und trafen ihn.

Und der Auftritt bei „The Voice Kids“? „Es war nie das Ziel, ins Fernsehen zu kommen“, sagt Weking. Und auch die Mädchen sind sich einig, dass sie aus Spaß dabei sind. Tatsächlich habe der Sender sie angerufen.

Und dann ging es los: Fahrten zum Vorentscheid nach Frankfurt, mehrere Drehtage in Berlin, Stimmcoaching. Weil für die Show auch der Gesang sehr wichtig ist, trainierten sie privat per Videochat mit einer Gesangtrainerin. „Ich hab am Tag vorher meine Stimme verloren“, erinnert sich Lilly, doch dann klappte alles. „Es war ein tolles Erlebnis“, sagt Alina. Einmal musste Nika für drei Tage in Quarantäne, kurz vor dem Auftritt, und man habe sofort gemerkt, dass sie fehlt: „Die Mädchen spornen sich gegenseitig an“, sagt die Espenauer Choreografin, „wenn eine fehlt, ist das, als würde einem Stuhl ein Bein fehlen: Er wackelt.“

Hinter all den Auftritten, ob im Fernsehen oder auf den Bühnen der Region stehen auch vier engagierte Mütter, sagt die 36-jährige Trainerin. Sie nähen Kostüme, fahren überall mit hin und sind auch Sponsor der Gruppe.

Die Mittagspausen während der Trainingswochenenden versüßt ihnen Lillys Großmutter mit Nudeln und Melone im Sommer. Sie ist es, die jedes Kostüm vor dem Auftritt auf einen Kleiderbügel mit Namen hängt.

Und sollte einer meinen, die nächste Girls-Band aufsteigen zu sehen: Beruflich schwebt den Fünft- und Sechstklässlerinnen anderes vor: Psychologin etwa oder Tierärztin.

Sendung: „The Voice Kids“ ist heute Abend auf Sat. 1 um 20.15 Uhr zu sehen.(Valerie Schaub)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.