Dreh vor nordhessischer Kulisse

Tanzgruppe Figolino und The-Voice-Kids-Teilnehmer Lenny nehmen Video auf

Vor dem Schloss Wilhelmsthal: Figolino (von links Lara, Lilly, Nika, Alina) und Lenny beim Dreh zum Johannes-Oerding-Cover-Song „Pyramiden“.
+
Vor dem Schloss Wilhelmsthal: Figolino (von links Lara, Lilly, Nika, Alina) und Lenny beim Dreh zum Johannes-Oerding-Cover-Song „Pyramiden“.

Eine Woche Probenzeit und gerade mal einen Drehtag hat es gedauert, dann war alles im Kasten. Was genau, das ist derzeit im über 3000 Mal aufgerufenen Video „Zusammen“ von Figolino und The-Voice-Kids-Teilnehmer Lenny in den Sozialen Netzwerken zu sehen.

Espenau – Da springen und tanzen vier singende Mädels in Lederjacken und weißen Turnschuhen auf dem Basketballplatz in Espenau, ein schwarzhaariger Junge in der Mitte rappt dazu die Zeilen: „Zusammen so wie wahre Freundschaft, wir sind unzertrennbar, wir sind unverkennbar, wir setzen uns ein Denkmal“.

Und das dürften die fünf Elf- und Zwölfjährigen mit dem professionellen Video geschafft haben. Der Hit „Zusammen“, den die Espenauer Tanzgruppe Figolino und der elfjährige Rapper Lenny aus Lahr im Schwarzwald performen, stammt nämlich von den Fantastischen Vier und Clueso. Für das Video haben die Künstler den fünf jungen Talenten sogar die Rechte am instrumentalen Part überlassen.

Lara, Lilly, Alina und Nika aus Espenau sind vor Kurzem bei der Talent-Show „The Voice Kids“ im Fernsehen aufgetreten (wir berichteten). Dort haben die Espenauerinnen ihren Mitstreiter Lenny kennengelernt. Der hat Smudo und Michi von den Fantastischen Vier in der Jury von seinen Raps überzeugt und ist damit in der Show ziemlich weit gekommen.

„Wir haben uns schon im Hotel gegenseitig Lieder vorgesungen“, erinnern sich die Mädchen. Den Kontrast zwischen Gesang und Rap fanden sie witzig. Irgendwie kam dann eins zum anderen und die fünf haben sich mit ihren erwachsenen Unterstützern entschieden, zusammen zwei Videos zu drehen – aus Spaß, denn Geld verdienen wollen sie damit nicht. „Pyramiden“ von Sido und Johannes Oerding haben die fünf vor dem Schloss Wilhelmsthal performt.

Am Basketballplatz in Espenau: Hier haben Figolino und Lenny „Zusammen“ von den Fantastischen Vier und Clueso performt.

„Wir wollten ihnen das Gefühl geben, wieder auf einer Bühne stehen zu können“, sagt Dana Weking, die die Figolinos nun seit vier Jahren leitet und die Choreografien mit den Mädchen entwickelt. Für eine Gruppe, die im Jahr sonst 30 Mal auf regionalen Bühnen steht, fehlt das in Coronazeiten.

Vor dem Dreh haben die vier Espenauerinnen und Lenny 430 Kilometer entfernt voneinander ihre Parts geübt und sich Videos per Whatsapp zugeschickt. Der Drehtag war dann ganz schön vollgepackt: Zuerst ging es ins Tonstudio des Kasseler Kantors Manuel Schienke, der Figolino schon lange unterstützt. Dann kam der Dreh mit Kenny Schneppe aus Lohfelden. „30 bis 40 Mal einen Song performen, das ist schon hartes Brot“, sagt Dana Weking. Und das ganze zwei Mal, mit zwei unterschiedlichen Liedern vor zwei unterschiedlichen Kulissen – und für Lenny kam noch An- und Abreise dazu. „Es galt ja das Übernachtungsverbot“, sagt Dana Weking und ergänzt, dass alles coronakonform ablief, von Tests bis hin zur Choreografie mit Abstand.

Lenny ist erstaunt, wie gut und schnell alles gepasst hat. „Es hat total viel Spaß gemacht“, sagt auch Lilly. Auf dem Video ist das nicht zu übersehen. Und weil ihnen der Mix aus Rap und Gesang so gut gefällt, wissen die fünf jetzt schon, dass es eine Fortsetzung geben wird.

Am 4. Juni erscheint „Pyramiden“ auf dem Youtube-Kanal von Figolino.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.