Kunden müssen in Nachbarorte

Volksbank macht Filliale in Espenau dicht: Gemeinde kritisiert Schließung

+
Ende in Sicht: Am 19. Oktober 2018 schließt die Volksbank Kassel Göttingen ihre Filiale in Espenau in der Kasseler Straße 10. 

Espenau. Die Volksbank Kassel-Göttingen schließt ab 19. Oktober 2018 Räume in Espenau-Hohenkirchen. Die Gemeinde will das aber noch verhindern.

Vor allem für ältere Menschen wird es ein Einschnitt sein. Bisher konnten Espenauer Bürger mit dem Gemeindebus zwei Mal wöchentlich die Hohenkirchner Filiale der Volksbank erreichen und dort ihre Bankgeschäfte erledigen, beziehungsweise am Geldautomat Bargeld abheben. Das ändert sich nun.

Volksbank: Nur wenige kamen in Filiale in Espenau

Die Volksbank Kassel-Göttingen schließt am Freitag, 19. Oktober 2018, seine Filiale in Hohenkirchen. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt Peter Mühlhaus, stellvertretender Bereichsleiter Marketing der Volksbank. „Aber es macht keinen Sinn mehr.“

Denn immer weniger Menschen würden tatsächlich ihre Bankgeschäfte in einer Filiale tätigen. Die Bank sei zwar eine Bank des Volkes, „aber eben auch ein Unternehmen, das Geld verdienen muss“. Man müsse sich auch den Wünschen der Kunden beugen, sagt Mühlhaus. „Es ist eine Abstimmung mit den Füßen.“

Die politischen Mandatsträger und auch der Gemeindevorstand sehen das anders und kritisieren die Schließung der Filiale scharf. „Ich stehe momentan mit dem Geldinstitut in Kontakt, um von unserer Seite vorgeschlagene Lösungen zu einem möglichen Weiterbetrieb zu erörtern“, sagt Bürgermeister Carsten Strzoda auf Anfrage unserer Zeitung.

Dieses Video ist Teil der unabhängigen Plattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Doch für die Volksbank steht fest, dass am 19. Oktober in Hohenkirchen die Türen schließen. Zumal die Filiale in der Vergangenheit eh schon sehr reduziert geöffnet hatte. Derzeit ist die Volksbank nur montags von 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. „Daran sieht man auch die Entwicklung“, sagt Peter Mühlhaus.

Bargeld bei Rewe im Supermarkt ab 20-Euro-Einkauf

Die Bargeldversorgung könne man oft mit den Besorgungen des täglichen Lebens verbinden, erklärt der Bänker. So gibt es zum Beispiel im Rewe-Markt die Möglichkeit, bei einem Einkauf ab 20 Euro Bargeld an der Kasse abzuheben. Die nächsten Volksbank-Filialen befinden sich in Immenhausen, Vellmar und Fuldatal. Zudem sei die Volksbank täglich zwischen 8 und 20 Uhr telefonisch erreichbar. Zwar könne man so kein Bargeld abheben, aber telefonisch zum Beispiel Daueraufträge ändern oder Überweisungen tätigen, erklärt Mühlhaus. „Am anderen Ende der Leitung sitzen ausgebildete Bankkaufleute, die unsere Kunden beraten.“

Vor allem viele ältere Kunden wird das nicht befriedigen, die den persönlichen Kontakt gewohnt waren und ihn geschätzt haben. Ihnen bleibt ab Ende Oktober nur noch der Weg in die Nachbargemeinden, um persönlich eine Filiale aufzusuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.