Kinder lernen altes Handwerk in Steinrode

In den Ferien mal eben ins Mittelalter

Hann. Münden / nieste. Kinder ab acht Jahre können in den Ferien Handwerkliches wie Wollverarbeitung, Schnitzen, Lehmbau, Weidenflechten und Kochen in der Garküche wie im Mittelalter lernen. Dabei werden Zäune gebaut und aus Wolle etwas Nützliches hergestellt. Natürlich muss auch Holz gesammelt werden, um den Lehmbackofen anzuheizen.

An drei Tagen bietet der Verein für Waldpädagogik, Libellula, die handwerkliche Zeitreise an: Montag, 12. Oktober, Dienstag, 13. Oktober, und Mittwoch, 14. Oktober, von 9.30 bis 16.30 Uhr. Man kann an einem der Tage kommen, an zweien oder auch an allen dreien.

Die Kinder können bei einem Zimmermann in die Lehre gehen und mit ihm Weidengeflechte in den Gefachen der Fachwerkhäuser befestigen, Lehm, Stroh und Wasser mischen und das Lehmgemisch in das Weidengeflecht verfüllen. Oder beim Wegebau tätig sein und die Wege mit Weidenzäunen versehen.

Ein mittelalterlicher Handbohrer kann ganz aus Holz geschnitzt werden.

In der Garküche wird das Mittagessen auf offenem Feuer zubereitet. Nach getaner Arbeit werden alle gemeinsam das Mittagsmahl im Vogthaus essen, sich erholen und, falls nötig, aufwärmen.

Bei der Wollfrau lernen die Kinder, was es bedeutet, Schafe zu halten und mit Schafwolle, Wasser und Seife ein kleines Beutelchen zu filzen.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, Gummistiefel, warme, robuste Kleidung und eine Regenjacke. Die Teilnahme kostet pro Tag zehn Euro plus fünf Euro für die Verpflegung. Wer kein eigenes Auto hat, kann auch einen Fahrservice ab dem Bahnhof in Hann. Münden in Anspruch nehmen (fünf Euro).

Das mittelalterliche Dorf „Steinrode“ befindet sich hinter dem Jugendwaldheim Steinberg oberhalb von Nieste und ist über die Kohlenstraße zu erreichen. Um Anmeldung wird gebeten unter: Förderverein für Umweltbildung und Waldpädagogik an Schulen, Libellula, Nelli Lamm Tel.: 0176/ 61 04 38 29. (tns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.