1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Wasser verunreinigt: Freibad bleibt für restlichen Sommer geschlossen

Erstellt:

Von: Alia Diana Shuhaiber

Kommentare

In diesem Sommer wird hier nicht mehr geschwommen: Die Farbe in den Becken des Freibads Obervellmar hat sich gelöst. Deshalb musste das Bad Anfang Juli geschlossen werden.
In diesem Sommer wird hier nicht mehr geschwommen: Die Farbe in dem Becken des Freibads Obervellmar hat sich gelöst. © Astrid Kneuer/nh

Das Freibad Obervellmar (Kreis Kassel) wird diesen Sommer nicht mehr öffnen. Ein Bäderkonzept soll erstellt werden und bis Ende des Jahres vorliegen.

Vellmar – Der Sommer zeigt sich in den kommenden Tagen von seiner besten Seite. Bei Temperaturen über 25 Grad Celsius bietet ein Besuch im Freibad eine willkommene Abkühlung. In Obervellmar im Landkreis Kassel wird es in dieser Saison aber keine Erfrischung mehr geben – zumindest nicht bei einem Freibadbesuch. Das teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage mit.

Das in die Jahre gekommenen Bad musste vor zwei Wochen kurzfristig geschlossen werden, weil sich Beckenfarbe gelöst und das Wasser verunreinigt hatte. „Wir prüfen jetzt, ob wir das Wasser aus dem Becken ablassen dürfen und wie wir das Wasser gegebenenfalls entsorgen“, erklärt Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD).

Obervellmar (Kassel): Hallenbad könnte früher wieder öffnen

Besonders tragisch ist die Schließung für alle Kinder und Jugendlichen in Vellmar. Erst kürzlich hatten die Stadtverordneten beschlossen, ihnen kostenlosen Eintritt in die Bäder zu gewähren. Das Angebot sollte eine kleine Entschädigung für die vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sein – und das Angebot wurde laut Verwaltung gut angenommen.

Eine sofortige Öffnung des Hallenbads ist laut Ludewig auch nicht möglich, weil aktuell die üblichen Saisonarbeiten zum Erhalt des Hallenbades laufen. „Wir sind schon mit Firmen im Gespräch und wollen versuchen, früher zu öffnen“, sagt der Verwaltungschef. Auch mit den Pächtern sei man diesbezüglich in Kontakt. Geprüft werde auch, wie viele Dauerkarten im Umlauf sind. Einige Besitzer hätten ihre Tickets aber schon zurückgegeben.

Derweil profitieren die Gäste im benachbarten Ihringshäuser Waldschwimmbad. Die Gemeinde Fuldatal kann aktuell zwei Mitarbeiter aus Vellmar beschäftigen, damit zumindest eine Schwimmstätte im nördlichen Altkreis geöffnet bleiben kann. Wegen Personalmangels war das Bad ebenfalls kurzzeitig geschlossen.

Sanierungen des Hallenbads und des Freibads in Obervellmar (LK Kassel) kosten mindestens 13,2 Millionen Euro

Ob und wie es mit dem alten Vellmarer Freibad weitergeht, und was mittelfristig mit dem in die Jahre gekommenen Hallenbad passiert, wird sich wohl in den kommenden Monaten zeigen. Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf dem schon lange erwarteten Bäderkonzept. Die Studie soll demnächst in Auftrag gegeben werden. „Die Haushaltsgenehmigung liegt jetzt vor und wir sind dabei, die Angebote zu sondieren“, sagt Ludewig. Die Vergabe werde zeitnah erfolgen, sodass ein Ergebnis Ende des Jahres vorliegen könnte.

Im Frühjahr 2019 wurden die Kosten für die Sanierungen des Hallenbads in der Stadtmitte und des Freibads in Obervellmar auf mindestens 13,2 Millionen Euro geschätzt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei Material- und Baupreisen, werden die Kosten aber wohl deutlich höher ausfallen. In der Studie sollen verschiedene Szenarien geprüft werden. Auch der Bau eines Multifunktionsbads oder die interkommunale Zusammenarbeit mit Fuldatal sind Optionen. (Alia Diana Shuhaiber)

Auch interessant

Kommentare