1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Fuldabrück

Fahrtechniktrainer übt mit Kindern in Fuldabrück sicheres Mountainbiken

Erstellt:

Von: Theresa Novak

Kommentare

Trainer Thorsten Juraschka (hintere Reihe von links), Fynn, Julius, Felix, Younes, Nikolai (vordere Reihe, von links), Malik, Damjan, Finian, Mika, Maximilian, Lennie, Theo und Emil mit ihren Mountainbikes in Dennhausen am Sportplatz nach ihrem Training.
Sie treffen sich jede Woche mit ihren Bikes: Trainer Thorsten Juraschka (hintere Reihe von links), Fynn, Julius, Felix, Younes, Nikolai (vordere Reihe, von links), Malik, Damjan, Finian, Mika, Maximilian, Lennie, Theo und Emil. © Theresa Novak

Wenn Kinder und Jugendliche mit dem Mountainbike unterwegs sind, kann es manchmal wild zugehen. Sprünge über Treppen und Rampen und gefährliche Strecken im Wald werden häufig ausprobiert. Und das, ohne mit dem Rad wirklich sicher umgehen zu können. Ein neues Angebot in Fuldabrück setzt genau da an.

Fuldabrück – Jacqueline Jakubowski hat die „Fulle-Biker“ gegründet. Das ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die sicheres Fahren und neue Fähigkeiten mit dem Mountainbike erlernen wollen. Die Gruppe gibt es seit März, zurzeit machen zwölf Kinder im Alter von sechs bis 13 mit. Angeleitet und trainiert werden sie einmal die Woche von Fahrtechniktrainer Thorsten Juraschka aus Ahnatal.

Jakubowski kam auf die Idee, weil sie selbst zwei Bike-verrückte Jungs hat. „Die beiden haben sich irgendwo im Ort Plätze gesucht, wo sie mit den Mountainbikes springen und fahren üben können“, sagt die Fuldabrückerin. „Da ging es über Treppen oder auch selbst gebaute Rampen – da macht man sich schon ein wenig Sorgen, dass das immer alles gut geht.“ Zum Geburtstag ihres Sohnes hat die Familie den Bikepark in Oberhof besucht. „Da haben die beiden dann richtig Blut geleckt und ich kam auf die Idee, die Fulle-Biker zu gründen.“

Thorsten Juraschka weiß als Profi, wie wichtig es ist, sich auf dem Bike sicher zu fühlen. Der 44-Jährige hat die Mountainbike-Schule „MTB-Trailride“ 2010 in Ahnatal gegründet. „Ich erlebe oft, dass Kinder und Jugendliche direkt in den Wald wollen, schwierige Strecken fahren und springen wollen. Dabei haben sie noch nicht mal gelernt, wie man richtig bremst.“ Auch, wie man einen Reifen flickt und wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält, wird geübt.

Die „Fulle-Biker“ treffen sich immer mittwochs in Dennhausen am Sportplatz. Von da aus starten die Touren und das Training. Alle Kinder und Jugendlichen sind willkommen, sagt Jacqueline Jakubowski. „Ich hoffe, dass wir mit der Zeit immer mehr werden. Dann hätten wir auch die Möglichkeit, mehrere Gruppen zu bilden – je nach Leistungsstand.“

Dieser ist nämlich laut Trainer viel wichtiger als das Alter. „Manchmal fährt ein Sechsjähriger sicherer und besser als zum Beispiel ein 14-Jähriger“, sagt Juraschka.

Wer mitmachen will, braucht nur ein Mountainbike und einen Helm. Zurzeit kostet das Training monatlich 66 Euro. „Das Ziel ist, den Beitrag in Zukunft senken zu können“, sagt Jakubowski. „Deshalb suche ich auch immer nach Sponsoren, die Kindern und Jugendlichen etwas Gutes tun wollen.“

Wer Interesse hat, kann sich bei Jacqueline Jakubowski unter 01 63/9 12 95  54 oder fullebiker@yahoo.com melden. Infos zu Fahrtechniktrainer Juraschka gibt es unter mtb-trailride.de und Kontakt: info@mtb-trailride.de und 01 72/7 40 21 73.   (Theresa Novak)

Auch interessant

Kommentare