Polizei sucht Zeugen

Tresor von Baumaschinenfirma in Fuldabrück gestohlen

+
urn:newsml:dpa.com:20090101:180215-99-88710

Fuldabrück. Einen Tresor nahm ein Einbrecher mit, als er in der Nacht zu Dienstag in die Räume eines Baumaschinenbetriebs in der Crumbacher Straße in Fuldabrück-Bergshausen einstieg.

Der unbekannte Täter muss laut Polizeisprecher Jürgen Wolf zwischen Montagnachmittag 16.45 Uhr und Dienstagmorgen um 7 Uhr eingestiegen sein.

Der Dieb hebelte ein Fenster der Firma auf und gelangte so in die Büroräume. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes fanden am Dienstagmorgen bei der Tatortaufnahme mehrere geöffnete Schränke und Schubladen vor, die der Täter offenbar nach brauchbarer Beute durchsucht hatte. 

Die Inhalte waren teilweise auf dem Fußboden verteilt. Letztlich entdeckte der Täter einen kleinen 50 mal 50 Zentimeter großen Tresor in einem Schrank und brach Türen und Schrankwände heraus, um diesen zu erbeuten. Mit dem Würfel, in dem sich neben Bargeld noch ein Fahrzeugbrief befand, verließ er den Tatort wieder über das aufgehebelte Fenster, wie die Polizei weiter mitteilt.

Die Ermittler bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Crumbacher Straße oder in benachbarten Straßen gemacht haben, oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel.: 05 61/91 00 zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.