1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Fuldabrück

Männergesangverein Dörnhagen sucht weitere Mitglieder

Erstellt:

Von: Theresa Novak

Kommentare

Das Bild zeigt zwei ältere Herren (der rechte mit weißem Bart), die in einem Garten stehen und Notenblätter in der Hand halten.
Singen für ihr Leben gern: Erster Vorsitzender Walter Schütz und Chorleiter Norbert Maurer wollen, dass der Männergesangverein Dörnhagen noch viele Jahre besteht, und suchen deshalb stets nach neuen Mitgliedern. © Theresa Novak

Anders als zahlreiche andere Chöre in der Region kann sich der Männergesangverein (MGV) Dörnhagen 1889 über seine Mitgliederzahlen derzeit nicht beschweren.

Fuldabrück - „Wir sind mit unseren 25 aktiven Sängern eine starke Truppe“, sagt Walter Schütz, seit 2003 Erster Vorsitzender des Männergesangvereins. Insgesamt zählt der Verein 55 Mitglieder. Doch Schütz und weitere Verantwortliche wollen jetzt schon für die Zukunft sorgen. Denn der Altersdurchschnitt des Chors sei hoch. „Elf Sänger sind älter als 81 Jahre“, sagt Schütz. „Innerhalb der vergangenen zwei Jahre sind fünf Mitglieder gestorben. Wir wollen aber unbedingt, dass der Verein noch viele Jahre bestehen bleibt.“

Um neue Mitglieder zu gewinnen, habe der Vorstand auch schon Informationsflyer in Dörnhagen verteilt. „Später sind wir dann von Haustür zu Haustür gegangen und haben für unseren Chor geworben.“ Sie seien immer mit Interesse und Wohlwollen begrüßt worden, „aber gemeldet hat sich daraufhin niemand“. Schütz und seine Mitstreiter geben aber nicht auf. „So eine Aktion machen wir wieder.“

Chorleiter Norbert Maurer zeigt die Vorteile einer Mitgliedschaft auf: „Singen ist gesund, das ist erwiesen. Außerdem hält es den Kopf fit, fördert das gesellschaftliche Zusammensein und macht einfach Spaß.“

Aber auch er weiß, dass es schwierig ist, Menschen zu finden, sie sich auf Dauer an eine Sache binden wollen. „Das hat einfach etwas mit der heutigen Zeit zu tun“, sagt Maurer.

Der 72-Jährige hegt eine große Leidenschaft für Musik und ist seit 1990 Chorleiter beim MGV Dörnhagen. Er hofft, dass die Mitgliederzahlen es zulassen, dass der Verein ein reiner Männerchor bleibt. „Es geht dabei um das akustische Erlebnis. Das ist bei einem reinen Männerchor einfach anders, als bei einem gemischten Chor. All unsere Chorsätze sind auf Männerstimmen ausgelegt.“

In Fuldabrück gibt es keinen anderen Männerchor. In der Gesamtsängergruppe Söhre gibt es fünf, sagt Maurer. „Es waren mal zwölf.“

Wer sich für das Singen interessiert, könne sich, auch ohne Gesangstalent, beim Männerchor melden, sagen Maurer und Schütz. Das Motto sei: „Wer sprechen kann, kann auch singen. Es braucht niemand Angst haben, dass er den Ton nicht trifft, es können wirklich alle mitmachen.“

Wichtig sei nur, dass der Chor bestehen bleibe. „Ein Ort ohne Chor ist wie ein Wald ohne Vögel. Wenn ich daran denke, dass aus fehlendem Interesse vielleicht irgendwann in der Zukunft unser ganzes Liedgut, das sich über Jahrhunderte entwickelt hat, den Bach runtergeht, wird mir ganz anders“, sagt Maurer.

Interessenten können sich bei Walter Schütz (0 56 65/13 28) oder Norbert Maurer (0 56 65/39 89) melden oder per E-Mail an mgvdoernhagen@gmx.de Chorproben finden zurzeit nicht statt, aber Interesse bekunden, könne man trotzdem, sagen die Verantwortlichen. Sobald es die Umstände zulassen, sollen die Proben fortgesetzt werden.

Von Theresa Novak

Auch interessant

Kommentare