Mann verunglückte am Dienstag in der Fulda

Mann aus Kassel bei Fuldabrück ertrunken: Ursache steht fest

Fuldabrück. Die Todesursache eines 47-Jährigen aus Kassel, der am Dienstag bei einem Badeunfall in der Fulda bei Fuldabrück-Dennhausen gestorben ist, steht nun fest.

„Die Obduktion hat ergeben, das der Mann aufgrund einer medizinischen Ursache gestorben ist“, sagt Polizeisprecher Matthias Mänz. Ein Fremdverschulden sei also ausgeschlossen, genauso wie ein Tod durch Ertrinken.

Der 47-Jährige hatte beim Schwimmen in der Fulda plötzlich Probleme bekommen und war ohne erkenntlichen Grund untergegangen. Zeugen reagierten schnell, holten ihn aus dem Wasser und benachrichtigten die Rettungskräfte. 

Der Mann wurde noch reanimiert, starb aber dann im Krankenhaus. 

Rubriklistenbild: © Arch ivbild: Pia Malmus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.