Feste auf dem Wasser

Für besondere Feierlichkeiten: Mit dem Partyfloß über die Fulda

Sind schon seit Jahresbeginn am Bauen: Joachim Gries (links) und Eric Lotzgeselle arbeiten an einem Floß, das bald im Kreis Kassel als Party- oder Hochzeitsfloß gemietet werden kann.
+
Sind schon seit Jahresbeginn am Bauen: Joachim Gries (links) und Eric Lotzgeselle arbeiten an einem Floß, das bald im Kreis Kassel als Party- oder Hochzeitsfloß gemietet werden kann.

In Fuldabrück (Kreis Kassel) wird derzeit an einem Partyfloß gebaut. Auf diesem sollen künftig Hochzeiten und andere Feierlichkeiten stattfinden.

Fuldabrück – Ein Junggesellenabschied, ein Abendessen, ein Geburtstag oder gar eine kleine Hochzeit – all diese Feierlichkeiten sollen bald auf einem Floß auf der Fulda bei Bergshausen (Kreis Kassel) möglich sein. Joachim Gries, Inhaber der Eventgaststätte Fulle Marie in Bergshausen, baut das Floß gemeinsam mit seinen Freunden Eric Lotzgeselle und Harald Jacobs. Letzterer ist Maschinenbauingenieur und hat das Floß konstruiert und gezeichnet.

Lotzgeselle ist Kfz-Mechaniker und weiß berufsbedingt, wie man schweißt. Das sechs Meter lange Floß hat er bei der Firma Heidenbluth zusammengeschweißt. Die Firma hatte ihnen die Möglichkeit gegeben, die Arbeit in ihren Räumen zu erledigen.

Fuldabrück (Kreis Kassel): Partyfloß für Feiern und Hochzeiten in Planung

Gries hatte die Idee, ein Partyfloß zu entwickeln, schon länger. „Ich denke, das ist eine weitere Möglichkeit, die Fulda als Freizeitmöglichkeit zu nutzen. Das Angebot wird hoffentlich gut angenommen.“ Das Floß soll zum Start der nächsten Saison vom Stapel laufen und dann individuell gestalt- und nutzbar sein. „Man kann eine Festzeltgarnitur daraufstellen, Möbel oder gar eine ganze Musikband“, erklärt Gries das Konzept. Dazu soll es noch eine Überdachung geben, die vor Sonne und Regen schützt.

Führen darf das Floß mit Elektromotor eigentlich jeder. „Es wird unter 15 PS haben“, sagt Gries. „Wir weisen dann immer jeweils einen Verantwortlichen ein, bieten aber auch Ausflüge mit Floßführer an.“ Da Gries Gastronom ist, kann man auch Essen und Trinken ordern, sollte man das wollen. „Es gibt quasi auch ein Rundum-Sorglos-Paket.“

„Wirklich mal was anderes“: Partyfloß aus Fuldabrück (Kreis Kassel) soll über Fulda fahren

Insgesamt sollen, wenn alles fertig ist, zwölf Personen Platz auf dem Floß haben. Geplant ist, dass es von der Fulle Marie aus bis zur Neuen Mühle fährt. Doch vorher muss es noch zugelassen werden und einen Namen bekommen. „Das muss alles von einem Sachverständigen kontrolliert und abgenommen werden“, sagt Gries. Welchen Namen das Floß bekommen soll, weiß er noch nicht. „Vielleicht binde ich einen örtlichen Kindergarten ein, und die Kleinen können Vorschläge machen. Da habe ich aber noch keinen genauen Plan.“

Bis es soweit ist, ist noch einiges zu tun. „Wir haben Anfang des Jahres mit dem Bau des Floßes begonnen und werden auch noch ein paar Monate brauchen. Aber es macht Spaß und ist ein spannendes Projekt.“ Das sieht auch Mitstreiter Eric Lotzgeselle so. „Sowas hat man ja noch nie gemacht, es ist wirklich mal was anderes“, sagt er. (Theresa Novak)

Durch die Wiederinstandsetzung der Kasseler Stadtschleuse wird die Fulda wohl ab Mai 2023 wieder von Hann. Münden bis Kassel Wehr für Schiffe befahrbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.