1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Fuldatal

Fuldatal feiert Einweihung der Uferpromenade und des R1

Erstellt:

Von: Amira Sayed El Ahl

Kommentare

Spektakuläre Show: Das Showteam vom Wasserskiclub Fuldabrück Bergshausen, das „Pharao Show Team Fuldabrück“ wird ein Highlight des Lichterfests in Wilhelmshausen sein. ARCHI
Spektakuläre Show: Das Showteam vom Wasserskiclub Fuldabrück Bergshausen, das „Pharao Show Team Fuldabrück“ wird ein Highlight des Lichterfests in Wilhelmshausen sein. ARCHI © Pia Malmus

Es ist schon gut zehn Jahre her, dass in Wilhelmshausen die „Fulle in Flammen“ stand. Doch in diesem Sommer ist es nun wieder soweit.

Fuldatal – Nach der langen Pause soll jetzt alles noch viel größer und spektakulärer wird als je zuvor. Das verspricht zumindest das Programm, das das Kuratorium der Wilhelmshäuser Vereine für das Wochenende vom 23. und 24. Juli auf die Beine gestellt hat.

An diesem Wochenende werden der neue Radweg (R1) sowie die neu gestaltete Uferpromenade offiziell eingeweiht und mit dem Lichterfest „Fulle in Flammen“ groß gefeiert. „Wir wollen uns an diesem Wochenende als Ortsgemeinschaft präsentieren, und auch mal wieder ein richtig großes Fest feiern“, sagt Achim Seeger, Vorsitzender des Ortskuratoriums, dem acht Wilhelmshäuser Vereine angehören. Seit Anfang des Jahres plant das fünfköpfige Organisationskomitee das Lichterfest, zu dem mehrere Tausend Besucher erwartet werden.

Die können sich auf ein buntes und prall gefülltes Programm an den beiden Tagen freuen. Die gesamte Uferpromenade wird dabei als Feiermeile genutzt, erklärt Seeger.

So wird an der Treppe, die hinter dem Zufluss des Mühlbachs in die Fulda gebaut wurde, eine Pontonbühne auf dem Wasser aufgebaut, auf der am Samstagabend DJ Sven Winkel zur After-Show-Party auflegen wird und am Sonntagmorgen der ökumenische Gottesdienst gefeiert wird. Überall entlang der Promenade wird es Getränkestände geben, und der Biergarten an der Schleuse wird an diesem Wochenende zum Weingarten, in dem neben Wein auch Prosecco und Aperol Spritz verkauft werden.

Direkt dahinter wird der große Platz an der Schleuse zum Festplatz umgestaltet, auf dem eine Bühne, ein Karussell und eine große Hüpfburg aufgebaut werden, es aber vor allem etliche Stände für Essen und Getränke geben wird. Am Samstagabend wird dort auf der großen Bühne die Eventband Madison auftreten. Außerdem wird dort ein Kinderunterhaltungsprogramm organisiert, mit Kinderschminken und etlichem mehr.

Treten am Sonntagnachmittag auf: Der Shantychor Holzhausen singt auf der Festwiese an der Uferpromenade.
Treten am Sonntagnachmittag auf: Der Shantychor Holzhausen singt auf der Festwiese an der Uferpromenade. © Privat/NH

Doch natürlich steht die Fulda an diesem Wochenende im Mittelpunkt des Lichterfestes. Dort finden über den Tag verteilt mehrere Auftritte des „Pharao Show Team Fuldabrück“ statt, das jedes Jahr aufs Neue während des Zissels in Kassel die Zuschauer mit ihrer Wasserskishow begeistert. Absoluter Höhepunkt des Festes sind aber am Abend die beleuchteten Wasserspiele, der Wasserumzug und das große Feuerwerk. Die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmshausen wird die beleuchteten Wasserspiele organisieren und verantworten.

Über 100 Freiwillige der Wilhelmshäuser Vereine werden laut Seeger an diesem Wochenende im Einsatz sein, um Getränkemarken und Getränke, Kaffee und Kuchen zu verkaufen – und ihn vorher zu backen. Zwischen 12 und 15 000 Euro wird das Fest kosten, kalkuliert Seeger. „Zum Teil unterstützt uns die Gemeinde, aber den Großteil müssen wir durch Sponsoren und durch Getränke wieder reinholen.“. Die Vereine gingen bei den Ausgaben in Vorleistung. „Wir hoffen, das wieder reinzubekommen, sonst bleiben wir auf den Kosten sitzen.“

Der Eintritt zur Festmeile ist kostenlos, Parkplätze sind jeweils von Hann.Münden und Kassel kommend ausgeschildert und bewacht. „Dafür haben wir extra Sicherheitspersonal engagiert“, sagt Seeger.

Auch interessant

Kommentare