Häuslebauer hofften auf Gewinn

Fuldatal hat 22 Baugrundstücke in Ihringshausen verlost

+
Zog die Lose: Marianne Weiß aus Kassel zog die Lose mit den Daten der Bewerber. Gemeindemitarbeiter Raphael Daschek assistierte ihr.

Emotional ging es jetzt im Fuldataler Forum zu: Während die einen jubelten, verließen andere enttäuscht den Saal. Dort entschied das Los über die Zukunft von 57 Familien. Sie hatten sich um eines von 22 Baugrundstücken im Gebiet „Auf der Treber“ in Ihringshausen beworben.

Doch nicht nur die künftigen Bauherren waren gespannt. Auch für die Verwaltung war die Verlosung ein besonderes Ereignis. „Das hat es in Fuldatal noch nicht gegeben“, sagte Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU), der die Verlosung moderierte. Um den Abend transparent und fair zu gestalten, holte sich die Verwaltung Unterstützung aus Kassel. Marianne Weiß durfte als Glücksfee Lose ziehen. „Sie hat keine Verbindungen zu Fuldatal und ist mit niemandem hier verwandt oder verschwägert“, betonte Schreiber. Auch einen Notar hatte die Gemeinde engagiert, der den Ablauf protokollierte.

Baugrundstücke: Noch nie so hohe Nachfrage in Fuldatal

Doch wieso musste in Fuldatal das Los entscheiden? „Es gibt eine enorm hohe Nachfrage nach Baugrundstücken“, sagte Schreiber. Noch nie zuvor hätte es so viele Interessenten gegeben. Andere Gemeinden würden ihre Bauplätze an den Höchstbietenden verkaufen. „Das finden wir aber nicht fair, deshalb haben wir das Losverfahren in Fuldatal gewählt.“

Um die Chancengleichheit zu gewähren, entschied sich die Gemeinde für zwei Lostöpfe mit jeweils elf Grundstücken. In den einen wurden alle 17 Fuldataler geworfen, in dem anderen landeten die übrigen 40 Bewerber aus der Region. Knapp eineinhalb Stunden dauerte es, bis alle Lose gezogen waren. Die Fuldataler hatten den Vortritt und durften sich zuerst ihr favorisiertes Grundstück aussuchen. Angeboten wurden acht Bungalow-Grundstücke und 14 Flächen für Ein- und Zwei-Familien-Häuser. Alle Grundstücke sind 350 bis 570 Quadratmeter groß und voll erschlossen. Der Quadratmeterpreis liegt bei 190 Euro.

Lesen Sie auch: Neue Baugrundstücke in Baunatal - Acht Bauplätze bei 600 Bewerbern

Baugrundstücke in Fuldatal: Chance nur für Anwesende

Chancen auf ein Grundstück hatten im Übrigen nur Bewerber, die anwesend waren. In der Fuldataler Gruppe konnten alle elf Grundstücke vergeben werden, eine Interessentin steht jetzt auf der Nachrückerliste und kann noch hoffen. Fünf Bewerber waren nicht erschienen.

Aus dem zweiten und mit 40 Bewerbern weitaus größeren Lostopf haben auch alle Grundstücke einen potenziellen Eigentümer gefunden. Drei Bewerber hoffen nun als Nachrücker, doch noch einen Bauplatz zu ergattern. Drei Interessenten verzichteten auf ihr Los, weil ihr favorisiertes Grundstück bereits vergeben war und 23 Bewerber waren entweder nicht erschienen oder hatten die Veranstaltung frühzeitig verlassen.

In den kommenden Wochen werden nun die Verträge geschrieben. Erst dann wird sich zeigen, ob alle Grundstücke von den Bewerbern gekauft werden, oder ob diejenigen, die leer ausgingen, vielleicht doch noch zum Zuge kommen.

Dieses Thema könnte Sie ebenfalls interessieren: Für 13,7 Millionen - 96 Sozialwohnungen in Kassel bis Sommer fertig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.