Unfall nach Fahrbahnsperrung

Getränkelaster verliert Ladung - tausende Flaschen auf der B3 bei Wahnhausen

Blockierte die B 3: Die Ladung eines Getränkelasters ergoss sich über die Fahrbahn.
+
Blockierte die B 3: Die Ladung eines Getränkelasters ergoss sich über die Fahrbahn.

Etliche Getränkekisten und Flaschen haben am Freitagmorgen auf der B 3 bei Wahnhausen die Fahrbahn blockiert.

Fuldatal – Nachdem die Straße teilweise gesperrt werden musste, ereignete sich zudem noch ein Unfall. Laut Polizei war ein 46-Jähriger aus Kassel mit dem Getränkelaster vom Rastplatz bei Wahnhausen auf die B 3 in Richtung Hann. Münden aufgefahren. Beim Einschwenken öffnete sich die linke Ladebordwand und zahlreiche Kisten und Flaschen verteilte sich über etwa 50 Meter auf der Gegenfahrbahn. Der Fahrer hatte nach dem Ladungsverlust sofort angehalten und die Gefahrenstelle abgesichert.

Ein entgegenkommender Sattelzug hielt ebenfalls wegen der auf seiner Fahrbahn liegenden Ladung an. Dessen Fahrer, ein 51-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf, half dem 46-Jährigen anschließend beim Absichern der Fahrbahn. Als der 51-Jährige seine Fahrt in Richtung Wahnhausen fortsetzte und dazu wegen der noch verunreinigten Straße auf die Gegenfahrbahn auswich, übersah er den entgegenkommenden VW Polo eines 23-Jährigen aus Kassel.

Der Fahrer musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet der Wagen zwischen den Sattelzug und die Leitplanke. Das Auto stieß mit der linken Seite gegen den Auflieger und touchierte die rechte Leitplanke. Der 23-Jährige und seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. (Alia Shuhaiber)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.