In Kassel, Immenhausen und Baunatal: Unbekannte brechen auf Baustellen ein

+
Unbekannte sind auf drei Baustellen eingebrochen (Symbolbild). 

Gleich drei Einbrüche auf Baustellen in Kassel, Immenhausen und Baunatal beschäftigen die Polizei.

Ob in allen drei Fällen dieselben Täter agierten, ist bislang noch ungeklärt, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Im Bergpark Wilhelmshöhe brachen unbekannte Täter bereits in der Nacht zum vergangenen Donnerstag auf einer Baustelle an der Löwenburg ein, wie ein Mitarbeiter der Baufirma am Montag bei seiner Anzeigenerstattung berichtete. Die Tatzeit lässt sich auf den Zeitraum zwischen Mittwochabend, 18 Uhr, und Donnerstagmorgen, 8 Uhr, eingrenzen. Die Einbrecher nahmen einen Kompressor mit.

In Immenhausen brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstagmittag, 12 Uhr, und Montagmorgen, 9 Uhr, ein. Sie öffneten die Umzäunung der Baustelle, die sich zwischen Immenhausen und „Gut Waitzrodt“ an einem Feldweg befindet. Die Einbrecher stahlen einen Feuerlöscher, vier Reifen, einen Stromgenerator sowie einen 1000 Liter Tank mit Kraftstoff.

Der Einbruch auf einer Baustelle unter eine Autobahnbrücke der Autobahn 44 in Baunatal ereignete sich ebenfalls am Wochenende, zwischen Freitagmorgen, 11.30 Uhr, und Montagmorgen, 7.30 Uhr. Die Täter öffneten auf der Baustelle, die sich in der Verlängerung der Eisenstraße befindet, brachial zwei Baucontainer und erbeuteten daraus Bohrschrauber, Schleifmaschine und Kettensäge. 

Hinweise an die Polizei in Kassel unter Tel. 05 61/9100 oder in Hofgeismar unter Tel. 056 71/99280.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.