Polizei sucht Zeugen

Ihringshausen: Mann fährt elfjährigen Jungen an und flieht

Blaulicht Polizei
+
Nach einem Unfall in Ihringshausen sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der am Montagnachmittag einen Elfjährigen in Ihringshausen angefahren hat und anschließend weggefahren ist, ohne sich um den verletzen Jungen zu kümmern.

Fuldatal – Mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen am Körper wurde ein elfjähriger Junge am Montag zur stationären Behandlung in einem Kasseler Krankenhaus gebracht. Ein Autofahrer hatte den Jungen am Montagnachmittag in Ihringshausen angefahren und war anschließend von der Unfallstelle geflüchtet, ohne sich um das Kind zu kümmern.

Der Junge aus Fuldatal war nach Angaben der Polizei gegen 15.40 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schulstraße von der Veckerhagener Straße kommend in Richtung Kurfürstenstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Kurfürstenstraße habe der Elfjährige angehalten, da von rechts ein Auto kam.

Trotz der geltenden Vorfahrt habe der Mann am Steuer des Pkw angehalten und ihm ein Handzeichen gegeben, zuerst zu fahren. Nachdem er den Kreuzungsbereich fast passiert hatte, sei das Auto plötzlich angefahren und habe das Hinterrad des Fahrrads erfasst. Nach Angaben des Jungen handelte es sich um einen dunklen Pkw, möglicherweise ein VW Golf, mit Hamburger Kennzeichen.

Zeugen des Unfalls melden sich bitte unter Tel.: 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen. (Amira El Ahl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.