Fuldatal

Vier Verletzte und 10.000 Euro Schaden nach Unfall auf der B3 in Fuldatal

+

Vier Verletzte und rund 10.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am frühen Sonntagabend auf der Bundesstraße 3 zwischen dem Schocketal und Wahnhausen ereignete.

Wie die Polizei mitteilt, musste die B 3 aufgrund des Unfalls für rund 30 Minuten voll und anschließend für rund eine Stunde teilweise gesperrt werden.

Zu dem Unfall kam es laut der Polizei gegen 17.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt fuhren vier Fahrzeuge hintereinander vom Schocketal in Richtung Wahnhausen. In Höhe der Schleuse überholte ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Vellmar zwei der Fahrzeuge und krachte anschließend in die Beifahrerseite eines Audis, der von einem 34-Jährigen aus Baunatal in diesem Moment nach links in einen Feldweg gelenkt wurde.

Die beiden Autofahrer sowie ihre jeweiligen Beifahrerinnen wurden durch den Zusammenstoß verletzt. Rettungswagen brachten den 58-Jährigen, seine 59 Jahre alte Lebensgefährtin, den 34-Jährigen und seine 26 Jahre alte Ehefrau vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge sind erheblich beschädigt worden und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B 3 in Höhe der Schleuse bis etwa 18.15 Uhr voll gesperrt. Die anschließende Teilsperrung der Fahrbahn in Richtung Kassel konnte um 19.15 Uhr aufgehoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.