1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Fuldatal

Waldschwimmbad Ihringshausen öffnet am 7. Mai

Erstellt:

Von: Amira Sayed El Ahl

Kommentare

zwei Männer mit Wasser reinigen das leere Schwimmbecken
Beseitigen den Dreck des vergangenen Jahres: Schwimmmeister Oliver Schmidt (links) und Torsten Gerdes, Fachangestellter für Bäderbetriebe, machen das Bad fit für die Eröffnung. © Amira El Ahl

Ab Samstag, 7. Mai, ist das Schwimmbad wieder geöffnet. Zwischenzeitlich stand im Raum, das Bad dieses Jahr nicht zu öffnen.

Fuldatal – Es ist ein Kraftakt, das Waldschwimmbad in Ihringshausen nach einem Jahr Pause wieder fit für den Bäderbetrieb zu machen. Alleine eine Woche lang haben Schwimmmeister Oliver Schmidt und Torsten Gerdes, Fachangestellter für Bäderbetriebe, das 825 Quadratmeter große Schwimmerbecken mit dem Hochdruckreiniger von Sahara-Sand, Schlick und allerlei anderem Dreck befreit. Seit dem Wochenende läuft nun das Wasser ein, damit pünktlich am Samstag, 7. Mai, die ersten Gäste der Saison ins Becken springen können. Acht Tage dauert es, bis die 2200 Kubikmeter gefüllt sind.

Kurz sah es so aus, als ob das Bad gar nicht öffnen würde. Um Kosten im laufenden Haushaltsjahr zu sparen, hatte die CDU-Fraktion die Schließung des Schwimmbads für eine Saison ins Spiel gebracht. Am Ende einigte sich das Parlament darauf, das Schwimmbad zu öffnen, allerdings Investitionen um ein Jahr zu verschieben. „Es ist eine gute Nachricht, dass das Bad überhaupt aufmachen kann“, sagt Martin Knopp, Fachbereichsleiter Tiefbau, Straßenunterhaltung und Wasserversorgung der Gemeinde Fuldatal. Denn nicht nur Arbeitsplätze wären bei einer Schließung gefährdet gewesen, sondern auch die Infrastruktur des Bades sowie die Existenz von Vereinen und der Schulsport, der hier stattfindet.

Kommunale Bäder sind immer auch ein Zuschussgeschäft

So sind zwar größere Investitionen wie eine Dachsanierung erst mal nicht möglich, aber kleinere Arbeiten müssen jedes Jahr gemacht werden, betont Knopp. „Wir machen zum Beispiel jedes Jahr Betonsanierungen, das muss auch sein, sonst zerfällt das Bad.“ Dass ein kommunales Bad immer ein Zuschussgeschäft ist, das sei eigentlich allen klar. „Die Einnahmen retten das Bad nicht“, sagt Knopp. Die lagen im vergangenen Jahr pandemiebedingt nur bei knapp 42 000 Euro. In einem Spitzensommer wie 2018 waren es zwar über 120 000 Euro, die Ausgaben für Personal, Wasser und die ganze Unterhaltung des Waldschwimmbads liegen jedoch jährlich bei etwas 400 000 Euro.

Tobias Volland DLRG Fuldatal
Tobias Volland DLRG Fuldatal © Amira El Ahl

Trotzdem sei das Freibad unverzichtbar, sagt Tobias Volland, technischer Leiter des DLRG Fuldatal. „Für uns wäre eine Schließung existenzbedrohend.“ Und damit auch für alle Menschen, die in Notsituationen von den ehrenamtlichen Mitgliedern des DLRG gerettet werden. Denn die 100 Mitglieder des Vereins hätten ohne das Freibad keine Möglichkeit mehr, im Sommer zu trainieren, „und wir könnten dann auch kein Anfänger- und Nachwuchstraining mehr anbieten“, sagt Volland.

Zudem sind die DLRG-Mitglieder auch für das Bad unabdingbar, denn sie übernehmen im Waldschwimmbad ehrenamtlich Wachdienst, um das Badpersonal in Stoßzeiten zu unterstützen. „Anders ginge es gar nicht, wenn hier 2500 Menschen im Bad sind“, sagt Knopp.

Keine Besucherbeschränkung mehr - Ampel auf der Website zeigt an, wie voll das Bad ist

Die gute Nachricht: Eine Besucherbeschränkung wird es nicht mehr geben, jedoch eine Ampel, die auf der Webseite der Gemeinde anzeigt, wenn das Bad bereits voll ist. Jetzt muss nur oft genug die Sonne scheinen. Das würde nicht nur der Seele guttun, sondern auch dem Budget der Gemeinde.

Öffnungszeiten: außer montags täglich 11 bis 19 Uhr.

Veranstaltungen im Waldschwimmbad Ihringshausen

Nach zwei Jahren Pause sind für diese Badesaison (Samstag, 7. Mai, bis Sonntag, 4. September), wieder Veranstaltungen geplant. Das sind die Termine:

- 14. und 15. Mai: Saunawagen ab 18 Uhr (ab 20 bis 23 Uhr textilfrei)

- 28./29. Mai: Stand-up-Paddling Schnupperkurs

- 4. Juni: 11 Uhr Yoga

- 11. und 12. Juni: Stand-up-Paddling Schnupperkurs

- 11. Juni: 11 Uhr Yoga

- 18. Juni: 11 Uhr Yoga

- 2. und 3. Juli: Wochenende des Schwimmabzeichens

- 2. Juli: 11 Uhr Yoga

- 9. Juli: 11 Uhr Yoga

- 16./17. Juli: Stand-up-Paddling Schnupperkurs

- 16. Juli: 11 Uhr Yoga

- 23. Juli: 11 Uhr Yoga

- 6. und 7. August: Stand-up-Paddling Schnupperkurs

- 13. und 14. August: Wochenende des Schwimmabzeichens

- 20. und 21. August: Meerjungfrauen/-männer-Tag, freies Schwimmen mit Flossen im Springerbecken oder Grundkurs. Anmeldung bei der Deutschen Schwimmakademie per E-Mail unter hallo@schwimmakademie.org

- 27. und 28. August: Saunawagen ab 18 Uhr (von 20 bis 23 Uhr textilfrei)

- 3. September: Lichterschwimmen

- Immer mittwochs findet um 11 Uhr Aqua-Gymnastik statt.

Auch interessant

Kommentare