Volkschor Niedervellmar mit anspruchsvollem Programm

Der Funke sprang über

Anspruchsvolles Konzert: Chorleiterin Monika Magasi verlangte den Sängerinnen und Sängern des Volkschores Niedervellmar beim Konzert in der Kulturhalle alles ab und hatte damit großen Erfolg. Mit ihrem Auftritt begeisterten die Akteure in Blau und machten Lust auf mehr. Foto: Brandau

Vellmar. Wer glaubt, dass Chorgesang nicht mehr zeitgemäß sei, konnte sich kürzlich beim Chorkonzert des Volkschores Niedervellmar unter Leitung von Monika Magasi eines Besseren belehren lassen. Denn was die mehr als 40 Aktiven des ältesten Vellmarer Gesangvereins in der ausverkauften Kulturhalle ihres Stadtteils boten, war wirklich hörenswert.

Mit dem Lied „Freunde, lasst uns singen“ begrüßten die Sängerinnen und Sänger die Besucher, und schon sprang der Funke über. Wie gewohnt, präsentierte sich der Traditionschor mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Repertoire, das beinahe die gesamte Bandbreite klassischer und moderner Chorliteratur Europas umfasste. Mit der Auswahl und der Qualität der vorgetragenen Gesangsstücke wurden die dankbaren Zuhörer uneingeschränkt zufriedengestellt, und immer wieder mischten sich Bravo- und Zugabe-Rufe in den Applaus.

Dass dieses Konzert so erfolgreich war, ist sicher nicht zuletzt der hervorragenden Chorleiterin und Pianistin Monika Magasi und dem Münchner Tenor Richard Wiedl zu verdanken. Der ausgebildete Sänger glänzte mit einigen Solostücken aus Oper, Operette und Musical ebenso wie als Moderator. Witzig, unterhaltsam und fachkundig führte Wiedl, der vor 35 Jahren erstmals als Tölzer Sängerknabe in Vellmar war, durch das gut zweistündige Programm, das gemeinsam mit den Männern des Kasseler Herrenchores zu einem Klangerlebnis wurde. Erstmals trat auch der vor wenigen Monaten gegründete Kinderchor der Grundschule Niedervellmar auf und begeisterte die Konzertbesucher.

Mit Julia Reingardt am Klavier, einem brillanten Tenor und drei Chören wurde die Veranstaltung zu einem anspruchsvollen Konzert, das begeisterte. (pwb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.