Gertrudenstift erhält Staatspreis für Nachhaltigkeit

Konzept aus einem Guss

+
Zukunftsweisende Architektur und Energietechnik: Armin Raatz, kommissarischer Leiter des Gertrudenstifts, freut sich über den mit 5000 Euro dotierten Staatspreis für innovative Energielösungen. Als Zugabe zum Preis gab es diesen Hessen-Löwen.

Baunatal. Das Altenpflegeheim des Vereins evangelisch-lutherisches Gertrudenstift in Baunatal-Großenritte hat Zuwachs erhalten.

In den letzten fünf Jahren wurden ein Gebäude mit 27 Wohnungen für Betreutes Wohnen, ein Kindergarten und zuletzt ein Flachbau für neurologisch schwerstbeeinträchtigte Menschen von 18 bis 64 errichtet. Das neue Wohnpflegeheim „Junge Pflege – Phase F“ ist auf 30 Pflegeplätze ausgelegt.

Die neuen Gebäude, die vom Kasseler Büro KM-Architekten unter der Federführung von Dipl.-Ing. Thomas Meyer und Dipl.-Ing. Marc Köhler geplant wurden, fügen sich nicht nur harmonisch in das Ensemble des Altenpflegeheims ein. Sie sind auch Bestandteil eines zukunftsweisenden Gesamtkonzepts, das sowohl eine bewohnerfreundliche Architektur als auch eine umweltfreundliche Energietechnik in sich vereint. Das Land Hessen hat das Gertrudenstift für sein nachhaltiges Konzept zur Energieeinsparung mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

Download 

PDF der Sonderseite Baureportage Gertrudenstift in Baunatal

Das Gertrudenstift setzt seit Jahren auf die Energiewende. Armin Raatz, kommissarischer Geschäftsführer, hat sich als Aufsichtsrat des Gertrudenstifts dafür eingesetzt. Als Vorstandsmitglied des Energienetzwerks „deENet“ ist er vom Fach. Mehrere Komponenten sorgen dafür, dass der Wohnkomplex in Sachen Strom- und Wärmeversorgung „rein rechnerisch autark“ ist, wie Raatz erklärt.

Dazu tragen neben der optimalen Wärmedämmung technische Komponenten bei. Großflächige Photovoltaikmodule produzieren Strom. Wärme- und Stromspeicher sowie Wärmepumpen verrichten im Technikraum ihren Dienst. Darüber hinaus sorgen Lüftungsanlagen und Wärmetauscher dafür, dass das Gebäude der Pflegephase F ohne konventionelle Heizung auskommt.  pdi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.