1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Heiraten unter dem Sternenhimmel in Sternwarte in Fuldatal-Rothwesten

Erstellt:

Von: Hanna Maiterth

Kommentare

Trauungen unter der Kuppel der Sternwarte mit Blick in den Himmel: Patrick Gries, Leiter des Standesamts Fuldatal, traut Paare dort, wo sonst das Team der Volkssternenwarte Rothwesten, zu dem auch Angelika Spitzer-Klinger gehört, mit dem Teleskop Sternenbilder beobachtet.
Trauungen unter der Kuppel der Sternwarte mit Blick in den Himmel: Patrick Gries, Leiter des Standesamts Fuldatal, traut Paare dort, wo sonst das Team der Volkssternenwarte Rothwesten, zu dem auch Angelika Spitzer-Klinger gehört, mit dem Teleskop Sternenbilder beobachtet. © Hanna Maiterth

Ja-sagen an ungewöhnlichen, romantischen Orten - dafür bietet die Gemeinde Fuldatal besondere Termine in der Sternwarte an.

Fuldatal – Es ist eine laue Sommernacht. Grillen zirpen und die Sterne funkeln. Über dem Fuldataler Ortsteil Rothwesten und in der Kuppel der Sternwarte am „Häuschensberg“ feiern zwei Menschen einen besonderen Augenblick. Sie geben sich das Ja-Wort. Umringt vom allerengsten Kreis aus Familie sowie Freunden und während die Sternenbilder durch die Dachluke scheinen, versprechen sie, füreinander da zu sein.

Genau solch einen Moment möchte die Gemeinde Fuldatal Hochzeitspaaren ermöglichen. Deshalb bieten Patrick Gries, Leiter des Standesamts, und die vier weiteren Standesbeamten Trauungen in der Kuppel an. Und zwar am Freitag, den 23. Juni 2023. Von 18 Uhr bis Mitternacht stehen bis zu sieben Termine zur Verfügung. Auch aufgrund der Sommersonnenwende und den Sternenkonstellationen am Himmel ist es eine besondere Zeit. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten richtet sich das Angebot an Paare, die es rustikaler mögen, ein Faible für Astronomie und die Natur haben sowie eine intime Hochzeitszeremonie im kleinen Kreis planen. Neben dem Brautpaar, den Trauzeugen und dem Standesbeamten ist unter der Kuppel Platz für zehn weitere Gäste. Gries ist sich sicher: „Es ist eine der wohl außergewöhnlichsten und romantischsten Eheschließungen in der Region.“

Heiraten in Juninacht

Versteckt zwischen den derzeit kargen Bäumen: die Volkssternwarte Rothwesten.
Versteckt zwischen den derzeit kargen Bäumen: die Volkssternwarte Rothwesten. © Maiterth, Hanna

Eine standesamtliche Trauung direkt unterhalb der Sternwarte ist bereits möglich. 2022 richtete die Gemeinde in luftiger Höhe mit Blick in die Ferne und dennoch geschützt in den Mauern des Turms ein Trauzimmer ein. Die Grillhütte am Fuße des Turms, betrieben durch den Motorradclub Rothwesten, wurde von vielen Paaren schon für die anschließende Feier genutzt. Neben dem Rathaus ist der „Häuschensberg“ einer von fünf Trauorten, an denen Paare in Fuldatal inzwischen den Bund der Ehe eingehen. Im vergangenen April kamen in Simmershausen die „Schneegans-Hütte“ und das „Haus der Begegnung“, in Ihringshausen das Fuldataler-Forum und in Wilhelmshausen das Dorfgemeinschaftshaus hinzu.

Alles Orte, die der Gemeinde gehören. Ein wichtiges Kriterium. „Wir wollten dem Trend entgegenwirken, dass die Fuldataler ihre Hochzeit bei uns anmelden und dann woanders heiraten“, erklärt Gries, der seit 2021 bei der Gemeinde Fuldatal arbeitet und vor einem Jahr die Leitung des Standesamts übernahm. Ursprünglich aus dem thüringischen Eichsfeld kam der 40-Jährige vor fünf Jahren der Liebe wegen nach Nordhessen.

Neue Trauorte kommen gut an

„Für viele ist die standesamtliche Hochzeit inzwischen das Highlight“, weiß Gries. Deshalb sollten diese in Fuldatal individueller und attraktiver werden. „Wir hatten keine Highlights wie Kassel mit dem Bergpark und Calden mit Schloss Wilhelmsthal.“ Es ist noch kein Jahr her, dass die neuen Trauorte hinzukamen, doch schon jetzt ist der Leiter des Standesamts zufrieden. „Die Resonanz war durchweg positiv und die neuen Orte wurden gut angenommen.“ Aber es seien nicht nur die Orte, aufgrund deren das Standesamt inzwischen auch Anfragen von außerhalb bekäme. „Der reine Rechtsakt dauert vielleicht 15 Minuten. Wir können uns aber die Zeit nehmen, um das Paar kennenzulernen und in der Zeremonie die Besonderheit des Augenblicks hervor zu heben.“ Nicht ohne Stolz fügt Gries an: „Es spricht sich rum, dass wir das gut machen.“

Hinweis: Interessenten für eine Trauung in der Kuppel der Volkssternenwarte können sich beim Standesamt unter der Tel. 05 61/98 18 13 03 und per Mail standesamt@fuldatal.de melden. Weiter Infos gibt unter fuldatal.de/rathaus/standesamt.html
(Hanna Maiterth)

Auch interessant

Kommentare