120 Euro pro Quadratmeter

13 neue Grundstücke sind jetzt in Helsa zu haben

+
Zurzeit wird das Baugebiet erschlossen: Die Arbeiten sollen in etwa zwei Wochen abgeschlossen sein.

Das neue Baugebiet am alten Sportplatz in der Nähe des Ortszentrums von Helsa ist fast fertig erschlossen.

Für die 13 Grundstücke können sich Interessenten ab jetzt und bis zum 16. August bei der Gemeinde bewerben. Die Bauplätze sind zwischen 466 und 547 Quadratmetern groß, der Preis beträgt 120 Euro pro Quadratmeter.

Neue Fläche ist auch in Helsa lang ersehnt. „Wir haben in den vergangenen Jahren immer wieder Anfragen nach Bauplätzen bekommen“, sagt Helsas Bauamtsleiter Volker Witzel. „Innerhalb von zwei Tagen haben sich jetzt auch schon acht Interessenten gemeldet, überwiegend von außerhalb.“

Möglicherweise entscheidet das Losverfahren

Dass einem ein Grundstück vor der Nase weggeschnappt wird, muss aber zumindest zurzeit keiner befürchten. „Die Vergabe geht nicht nach dem Motto ‘wer zuerst kommt, mahlt zuerst’, sondern wir sammeln bis Mitte August erstmal alle Bewerbungen.“ Wenn es mehr Bewerbungen als Interessenten geben sollte – wovon die Gemeinde ausgeht – werden die Bauplätze anhand eines Losverfahrens verteilt.

Wer jetzt nicht zum Zuge kommt, kann noch auf ein Grundstück in Eschenstruth hoffen. Dort wird ein Baugebiet am Steinbacher Weg mit acht Bauplätzen entstehen. Die Flächen werden 490 bis 630 Quadratmeter groß sein, der Preis steht noch nicht fest. „Der ist auch immer daran gekoppelt, wie hoch die Erschließungskosten sind.“

13 Grundstücke: Das Baugebiet befindet sich im Ortskern in der Nähe des Schwimmbades. 

Beim Baugebiet am alten Sportplatz habe die Gemeinde zum Beispiel für 160.000 Euro einen Stauraumkanal für Regenwasser bauen müssen. „Wäre diese Investition nicht nötig gewesen, hätten wir die Bauplätze vielleicht auch ein wenig günstiger verkaufen können“, sagt Volker Witzel.

Bewerbungen für die Grundstücke

Schriftliche Bewerbungen für die Grundstücke können bis zum 16. August an den Gemeindevorstand gesendet werden. Die Postadresse ist Gemeinde Helsa, Berliner Straße 20, 34298 Helsa, die E-Mail-Adresse ist ana.roehrscheid@gemeinde-helsa.de oder volker.witzel@gemeinde-helsa.de. Infos über die Grundstücke werden unter Tel. 05605/800833 oder 05605/800830 erteit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.