„Werden sträflich alleingelassen“

Bürgermeisterwahl in Helsa 2020: Tilo Küthe (SPD) tritt nicht mehr an

+
Geht im nächsten Jahr in den Ruhestand: Bürgermeister Tilo Küthe hat dann mehr Zeit für Frau Anke und Hund Idefix.

Mit seinem Alter hat seine Entscheidung nichts zu tun, sagt Küthe. Er spricht von äußeren Umständen, die ihn dazu bringen, nicht mehr für das Bürgermeisteramt zu kandidieren.

Wenn im nächsten Jahr ein neuer Bürgermeister in Helsa gewählt wird, wird der bisherige Amtsinhaber Tilo Küthe (SPD) nicht unter den Kandidaten sein. Der Rathauschef hat angekündigt, für das Amt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Aus Altersgründen hat er die Entscheidung nicht getroffen – Küthe wird Ende des Jahres 55. Vielmehr seien es die äußeren Umstände, die ihn schon seit längerer Zeit „schlecht schlafen lassen“, wie er sagt.

„Wir haben viele Aufgaben und auch Lösungen dafür, doch uns fehlt leider eine entscheidende Zutat. Und das ist Geld.“ Deshalb gebe es keine Möglichkeit mehr, zu gestalten. „Die kommunale Selbstverwaltung ist eine Verwaltung von Missständen geworden“, macht Küthe, der seit fast 18 Jahren im Amt ist, das Problem aus seiner Sicht deutlich. „Ein Beispiel: Wir haben Straßenschäden in Höhe von zwei Millionen Euro, aber dieses Jahr nur 50 000 Euro für diesen Posten zur Verfügung. Wir flicken also überall nur ein paar Löcher, können aber mit dieser kleinen Summe eigentlich gar nichts erreichen. Das Geld ist also verschwendet.“

Entscheidungen, die auf Bundes- oder Landesebene getroffen werden, müssten immer wieder von den Städten und Gemeinden ausgebadet werden. „Und das geht oft damit einher, die Bürger noch mehr zu belasten, wie zum Beispiel mit massiven Erhöhungen der Grundsteuer. „Die Kommunen werden mit all dem sträflich alleingelassen. Das ist äußerst unbefriedigend.“

Er will "sauberes Haus" übergeben

Wenn Küthe im Herbst nächsten Jahres in den Ruhestand geht, übergibt er an seinen Nachfolger „ein sauberes Haus“. Die Gemeindeverwaltung sei gut aufgestellt, sie habe ihre Hausaufgaben gemacht und viele Altlasten abgearbeitet.

Wer das Amt des Bürgermeisters in Helsa übernehmen wird, darauf ist auch Küthe gespannt. „Es wird sicher mehrere Kandidaten geben. Das ist auch gut so, dann haben die Wähler echte Entscheidungsmöglichkeiten.“ Von Vorteil sei es, wenn der- oder diejenige in der Verwaltung mitarbeiten könne, also Erfahrung auf dem Gebiet habe. „Am wichtigsten ist aber, dass die Bevölkerung hinter ihm oder ihr steht.“ Sicher ist er sich, dass auf den neuen Rathauschef viele Probleme zukommen, mit denen er sich beschäftigen muss. Als eines der größten sieht er die massiven Straßenschäden der Gemeinde.

Die Wahl wird voraussichtlich im Mai 2020 stattfinden, der genaue Termin muss aber erst noch festgelegt werden. Der letzte Arbeitstag von Küthe wäre dann Ende Oktober nächsten Jahres. Auf die freie Zeit freut sich der Familienvater schon. „Ich werde mich handwerklich im Haus betätigen, viel Zeit mit meiner Frau und meinem Hund verbringen und anderen helfen, wenn mich jemand braucht. Ich habe auch vor, mich wieder stärker in Vereinen zu engagieren, wie zum Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr oder im Schützenverein.“ Auf die Feuerwehr der Gemeinde Helsa ist Küthe besonders stolz. „Ich übergebe meinem Nachfolger eine der besten Feuerwehren in Hessen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.