Bauarbeiten bei Helsa

Eschenstruth bekommt neue Lärmschutzwände an B7

+
Die Lärmschutzwände in Eschenstruth an der B7 werden erneuert. Harun Özdemir und Alexander Preuß von der beauftragten Firma Deppenbrock kümmern sich darum.

Tempo 50 ab Montag auf B7: Mit Veränderungen auf der Fahrbahn von Helsa nach Hessisch Lichtenau müssen Autofahrer ab Montag rechnen. Grund: Die Lärmschutzwände werden erneuert.

Das teilt Hessen Mobil mit. Insgesamt 300 Meter lang sind die Wände, die den Helsaer Ortsteil Eschenstruth vor Lärm schützen sollen. Doch mittlerweile hat die Zeit an dem Material genagt, die Bauteile der Lärmschutzwände aus dem Jahr 1995 sind stark beschädigt, baufällig und erfüllen nicht mehr ihren Zweck. Seit Beginn des Monats wird an der Stelle gearbeitet.

Die beauftragte Baufirma nimmt die alten Wände aus Holz und Steinwolle aus den Trägern und ersetzt sie durch moderne Elemente aus Aluminium, erklärt ein Sprecher von Hessen Mobil. „Die Aluminiumwände sind haltbarer und halten den Lärmschutz wieder ein.“ Die Trägerpfosten bleiben stehen, sie werden gesäubert und bekommen mit den Aluminiumwänden einen neuen Anstrich.

Das sind die Änderungen im Straßenverkehr:

Achtung Autofahrer

Zu Sicherheit der Mitarbeiter werden laut der Behörde ab Montag, 14. Oktober, und bis voraussichtlich Mitte November die Fahrspuren der B7 leicht in Richtung der Bahnstrecke verschoben und verengt. So haben die Bauarbeiter am Straßenrand genügend Platz für die Arbeiten. Aus Richtung Fürstenhagen kommend gilt auf der Strecke kurz vor und an der Einmündung zu Eschenstruth Tempo 50.

Achtung Fußgänger

Auch für Fußgänger gibt es laut Hessen Mobil minimale Veränderungen: Ebenfalls ab Montag, 14. Oktober, bis voraussichtlich Mitte November werden die Gehwege an der Einmündung zum Ortskern etwas enger. Die Unterführung der B7, die Haltestelle der Straßenbahn und die Ersatzhaltestelle bleiben während der gesamten Bauzeit aber erreichbar.

Der Bund gibt für die Arbeiten an den Lärmschutzwänden 370 000 Euro aus, heißt es in einer Mitteilung. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Baumaßnahme und die notwendigen Einschränkungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.