Heimische Künstler im Kreishaus

Indien inspirierte Ahnatalerin

Irmi

Kreis Kassel. Die erste Ausgabe einer neuen Ausstellungsreihe ist zurzeit im Kasseler Kreishaus zu sehen. „Im Foyer, in Sitzungssälen und in Fluren des Kreishauses in der Wilhelmshöher Allee 19-21 werden bis Ende Februar 2011 30 Bilder von Irmi Aumeier aus Ahnatal gezeigt“, informiert Vizelandrätin Susanne Selbert. Die Ausstellung habe den Titel „Strukturwandel“ und passe bereits daher gut in ein Verwaltungsgebäude.

Der Kreis will mit der Ausstellungsreihe bildenden Künstlern aus der Region die Gelegenheit geben, ihre Werke zu präsentieren. „Es gibt gar nicht so viele Möglichkeiten für Künstler, in ihrer Heimat auszustellen – deshalb haben wir uns zusammen mit der Kasseler Sparkasse entschlossen, diese Lücke zu füllen“, so Selbert weiter.

Grafik-Design studiert

Die in Würzburg geborene und in Ahnatal wohnende Irmi Aumeier hat in Würzburg und Kassel Grafik-Design studiert. Seit 1983 ist sie freischaffende Künstlerin und lebt seit 2004 in Ahnatal - sie arbeitet im Atelier „Am roten Turm“ in der Kasseler Brandaustraße. Aumeiers Werke befinden sich unter anderem in der Neuen Pinakothek in München und in öffentlichen Gebäuden in Würzburg.

Die Bilder zeichnen sich durch große Formen- und Farbenpracht aus. „Meine Bilder sind von Reisen nach Indien, China, Tibet, Nordamerika, Nordafrika und durch Europa geprägt“, betont die Künstlerin. Sie setze grafische, gestische und lyrisch-poetische Bildelemente ein.

Persönliche Führungen

Für die Besucher der Ausstellung hat die Künstlerin ein besonderes Angebot parat: Immer am ersten Montag im Monat führt Irmi Aumeier selbst durch die Ausstellung im Kreishaus. Die Bilder sind ansonsten zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung von 7 bis 17 Uhr von Montag bis Freitag im Galeriegeschoss sowie im 3. und 4. Stockwerk zu sehen. (swe) Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.