1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Kinder bei Unfall im Kreis Kassel verletzt? Autofahrerin schaltet Polizei ein

Erstellt:

Kommentare

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Eine Frau fährt in Baunatal (Kreis Kassel) zwei Kinder an. Die Mutter packt die mutmaßlichen Geschwister ins Auto und fährt davon. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Baunatal - Nach einem Unfall, bei dem zwei unbekannte Kinder in Baunatal (Landkreis Kassel) von einem Auto erfasst worden sein sollen, sucht die Polizei Zeugen. Die Mutter der beiden Kinder, bei denen es sich vermutlich um Geschwister handelte, soll nach der Kollision am Montag (30. Mai) zum Unfallort gekommen und mit dem Jungen und dem Mädchen im Auto davongefahren sein, wie die Polizei am Mittwoch (1. Juni) mitteilte.

Eine 37 Jahre alte Frau habe angegeben, einen etwa achtjährigen Jungen und ein etwa zwölf Jahre altes Mädchen mit ihrem Auto erfasst zu haben. Die beiden Kinder hätten plötzlich die Straße in Baunatal überquert, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Sie seien bei dem Zusammenstoß zu Boden geschleudert und vermutlich leicht verletzt worden.

Kreis Kassel: Autofahrerin meldet sich nach Unfall in Baunatal bei Polizei

Daraufhin sei die Mutter der Kinder mit einem Auto hinzugekommen. Sie habe das Geschwisterpaar nach einem kurzen Gespräch in das Auto geladen und sei davongefahren. Die 37-jährige Autofahrerin habe anschließend aus Besorgnis um die womöglich verletzten Kinder die Polizei alarmiert. Die Beamten aus Kassel hoffen auf Zeugenhinweise zu dem Unfall in Baunatal. Erreichbar sind sie unter der Telefonnummer 0561-910. (dpa)

Eine weitere Unfallnachricht aus dem Kreis Kassel gab es am Mittwochmorgen (1. Juni): Nach einem heftigen Zusammenstoß musste eine Landstraße zwischen Baunatal und Edermünde gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion