57-Jähriger wurde in Psychiatrie gebracht

Psychisch Kranker bedroht Mann in Zug und ruft: "Ich stech’ dich ab!"

+
Schreck im Zug: Ein psychisch Kranker hat in der Cantusbahn von Kassel nach Göttingen einen Mann bedroht.

Ein offenbar psychisch Kranker hat am Donnerstagvormittag einen Mann in einem Zug bedroht.

Wie die Bundespolizeiinspektion Kassel am Freitag mitteilt, hatte ein 57-jähriger Mann in einer Cantusbahn, nach der Abfahrt von Kassel in Richtung Göttingen für helle Aufregung gesorgt. Der Wohnsitzlose soll zunächst einen 58-Jährigen aus Soltau verbal bedroht haben, in dem er „Ich stech’ dich ab!“, gerufen habe. 

Ein Messer zog der Mann aber nicht. Stattdessen habe er den 58-jährigen Fahrgast an den Hals gegriffen und kurz gewürgt.

Mann hatte ein Messer und eine Schere dabei

Beamte der Bundespolizei nahmen den Mann kurz darauf beim Halt in Niedervellmar fest und fanden bei dessen Durchsuchung ein Messer und eine Schere in seiner Jacke. Beide Gegenstände stellten die Bundespolizisten sicher.

Gegen den Wohnsitzlosen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Wegen seines Gesundheitszustandes kam der 57-Jährige anschließend zur psychiatrischen Behandlung in die Klinik nach Merxhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.