Fahrgäste bleiben unverletzt

Jugendliche legen bei Kassel Ast auf Gleise - Tram muss Vollbremsung machen

Symbolbild Polizei HNA
+
Zwei 17-Jährige haben in Kaufungen eine Straßenbahn zur Notbremsung veranlasst - dieser Streich wird Folgen haben.

Eine unüberlegte Aktion hat für zwei 17-Jährige nun ernste Folgen. Sie sorgten für eine Notbremsung einer Straßenbahn.

Kaufungen - Nachdem die beiden Jugendlichen  in Kaufungen einen Ast auf die Gleise gelegt hatten, musste ein Straßenbahnfahrer eine Vollbremsung machen. Nach Angaben der Polizei war der Notruf eines Zeugens gegen 20.50 Uhr vom Bahnhof Niederkaufungen aus eingegangen.

Er hatte zuvor beobachtet, wie zwei Jugendliche einen dickeren Ast auf die Gleise gelegt hatten und kurz darauf eine in Richtung Kassel fahrende Straßenbahn eine Vollbremsung einleiten musste. Die Polizisten fanden auf den Gleisen noch den etwa 1,40 Meter langen und 10 Zentimeter dicken Ast. Nur wenige Minuten später konnte die Polizei dann auch die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe festnehmen.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, konnte der 51-jährige Fahrer der Straßenbahn ein Überfahren des Astes trotz der Bremsung nicht verhindern. Erst nachdem er die Tram zurückgesetzt hatte, gelang es ihm, den mitgeschleiften Ast von den Gleisen zu entfernen und die Fahrt mit der unbeschädigten Bahn fortzusetzen. Auch alle Fahrgäste blieben unverletzt.

Zu ihren Beweggründen machten die beiden Jugendlichen gegenüber der Polizei keine Angaben. Die Ermittlungen gegen die 17-Jährigen dauern an. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie Nötigung rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.