Teilöffnung möglich

Nach Unfall mit Lkw: Sanierung der Haferbachbrücke verzögert sich - Durchfahrt wieder geöffnet

+
Für Fußgänger ist der Durchgang offen, für Autos soll er auch geöffnet werden: Die Haferbachbrücke muss nach dem Aufprall eines Lkw wohl grundhaft saniert werden.

Die Sanierung der Haferbachbrücke in Kaufungen (Kreis Kassel) verzögert sich - wahrscheinlich bis zum Jahresende. Für Autofahrer wird die Durchfahrt nun wieder geöffnet.

  • Die Haferbachbrücke in Kaufungen (Kreis Kassel) muss saniert werden.
  • Ein Lastwagen war dagegen gefahren.
  • Doch die Sanierung wird sich noch einige Zeit verzögern.

Update vom 30.04.2020, 10.07 Uhr: Nach dem schweren LKW-Unfall am 22. August 2019 war die gesperrte Durchfahrt unter der Haferbachbrücke in Kaufungen (Kreis Kassel) für Autos gesperrt worden. Nun wird sie am morgigen Freitag (01.05.2020), wieder geöffnet. Auch das Parkverbot in der bisherigen Umleitungsstrecke „Am Rosengarten“ wird nach Angaben der Stadt aufgehoben.

Kaufungen (Kreis Kassel): Autofahrer brauchen Geduld

Erstmeldung vom 15.04.2020: „Autofahrer brauchen noch Geduld“ – so hatten wir unseren letzten Artikel über die Kaufunger Haferbachbrücke im Dezember überschrieben. Damals hieß es von der Regionalbahn Kassel (RBK), Autofahrer müssten bis voraussichtlich Ende April die Umleitung durch den Ort in Kauf nehmen.

Jetzt, kurz bevor die grundhafte Sanierung des Bauwerks angestanden hätte, hat RBK-Sprecherin Heidi Hamdad Anfrage erklärt: „Das Bauprojekt wird, statt im April, voraussichtlich erst Ende des Jahres fertiggestellt werden.“ Die für die Osterferien angedachten Arbeiten müssten verschoben werden.

Kaufungen (Kreis Kassel): Grund für Verzögerungen an der Haferbachbrücke ist Konzept

Grund für den stark veränderten Zeitplan ist laut Hamdad das Konzept: „Da sind wir noch nicht so weit. Wir klären das derzeit intern und mit der Gemeinde ab.“ Die Corona-Epidemie komme erschwerend hinzu – zum Beispiel die Besprechungen, aber auch die Beschaffung der Materialen seien erschwert.

Ob die Strecke unterhalb der Brücke ebenso wie die Umleitung (Leipziger Straße, Am Setzebach und Am Rosengarten) bis Ende des Jahres bestehen bleiben, können derzeit weder Hamdad noch Iris Sager, Kaufungens Gemeindesprecherin, sagen. „Wir haben bisher keine Kenntnis über den Sachstand“, teilte die Rathaussprecherin auf die Frage mit, ob die Verschiebung der Sanierung im Rathaus bekannt sei.

Kaufungen (Kreis Kassel): Gibt es eine Teilöffnung der Haferbachbrücke?

Zum Thema Sperrung betonte sie, über diese entscheide die Gemeinde gemeinsam mit der RBK. „Sollte die Sperrung tatsächlich bis zum Jahresende dauern, wünschen wir uns eine Teilöffnung für Pkw“, so Sager. Fahrzeuge mit einem Gewicht über 7,5 Tonnen würden weiterhin umgeleitet, damit eine Beschädigung der Behelfsbrücke ausgeschlossen werden könne.

„Ob wir diese von der Gemeinde gewünschte Durchfahrt für Pkw unter der Haferbachbrücke in Kaufungen machen können, steht derzeit noch nicht fest“, sagt Wolfgang Sprenger, örtlicher Betriebsleiter Infrastruktur der RBK. Das könne man wohl Ende April sagen, wenn man sich für eine der vier vorliegenden Varianten entschieden hätte. Da stehe übrigens auch ein Neubau der Brücke im Raum.

Kaufungen (Kreis Kassel): Lastwagen ist gegen Haferbachbrücke gefahren

Notwendig geworden sind die umfangreichen Arbeiten, weil am 22. August eine Lkw-Fahrerin ihren Laster unter der Haferbachbrücke in Kaufungen hindurchsteuern wollte. Da der Lkw zu hoch war, wurde die Brücke erheblich beschädigt. Bis zum 14. Oktober war die Brücke komplett gesperrt gewesen.

Doch dann konnte sie zumindest wieder von Straßenbahnen passiert werden. Seitdem ist die Durchfahrt nach wie vor für Autos gesperrt. Die Kosten für die Reparatur derBrücke belaufen sich laut Hamdad auf einen sechs- bis siebenstelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.