Kaufungen

Trickdiebe bestehlen Seniorin - Mieser Mülltonnentrick

+
Trickdiebe bestehlen Seniorin mit Mülltonnentrick in Kaufungen.

In Kaufungen wurde eine Seniorin von Trickdieben bestohlen. Sie verwenden den Mülltonnentrick, um sie aus der Wohnung zu locken.

  • Eine Seniorin aus Kaufungen wird bestohlen.
  • Die Trickdiebe wenden eine Masche mit Mülltonnen an.
  • Die Polizei sucht Hinweise.

Kaufungen - Unter dem Vorwand, Mitarbeiter der Gemeinde zu sein und die Mülltonnen inspizieren zu müssen, verschaffen sich Trickdiebe am Mittwoch (19.02.2020) gegen 16 Uhr Zugang zur Wohnung einer Seniorin aus Kaufungen in der Freiheiter Straße.

Eindeutiger Trickbetrug: Einer der Männer lockt die Frau unter dem Vorwand, die Mülltonnen zu begutachten, nach draußen. Der andere durchsucht derweil die Wohnung der Frau und stiehlt Schmuck und Bargeld. 

Seniorin aus Kaufungen von Trickdieben bestohlen - Die Zeugin beschreibt die Täter wie folgt:

Ein Mann war rund 60 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hatte eine normale Statur, sprach akzentfrei Deutsch und trug einen beigen Mantel und eine karierte Schiebermütze. Der zweite Täter soll 40 bis 45 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat kurze schwarze, glatte Haare, eine sportliche Figur und trug eine schwarze Jacke.

Der Diebstahl ereignet sich in Kaufungen, Hinweise bitte an die Polizei Kassel, 0561/9100.

Trickbetrug: Nicht nur in Kaufungen ein Problem

Trickbetrug kommt in Kaufungen immer wieder vor

Dreiste Trickdiebe waren in Kaufungen unterwegs - Opfer ist Seniorin: Opfer von Trickdieben wurde eine Kaufunger Seniorin. Unter dem Vorwand den Stromzähler abzulesen, bekamen sie Zutritt zu der Wohnung. Sie baten die Rentnerin auch, in einem Zimmer den Wasserhahn aufzudrehen, und gaben vor, dies in einem anderen Raum tun zu müssen.

Auch in Kaufungen Vorsicht: Trickbetrüger rufen wieder an - Nachdem es in ganz Nordhessen vermehrt zu betrügerischen Anrufen mit der Enkeltrickmasche kommt, bei denen die Täter in einigen Fällen größere Bargeldbeträge ergaunern, sind der Polizei auch am Mittwoch (11.12.2019) wieder solche Anrufe von Seniorinnen und Senioren gemeldet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.