Er war mit 1,8 Promille unterwegs

Im Alkohol- und Drogenrausch: 23-Jähriger verursacht Unfall auf der B7

Seinem Führerschein ade sagen musste am Montagabend ein Mann aus Kaufungen. Der 23-Jährige hatte mit 1,8 Promille und unter Drogen einen Unfall auf der B7 nahe der Auffahrt auf die A7 verursacht.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, passierte der Unfall gegen 19.30 Uhr an der B7-Kreuzung zur Auffahrt auf die Autobahn 7 an der Anschlussstelle Kassel-Ost. Der 23-Jährige war dort in Richtung Kassel unterwegs. Er fuhr - laut Polizei wohl im Rauschzustand - mit seinem Audi A4 auf einen an der roten Ampel stehenden Lieferwagen eines Paketzustelldienstes auf. Der 23-Jährige und auch der 60-jährige Fahrer des Transporters blieben unverletzt.

Am Audi entstand bei dem Unfall erheblicher Schaden in Höhe von 3000 Euro, am Lieferwagen ein Heckschaden von etwa 5000 Euro. Der A4 konnte anschließend nicht mehr gefahren werden und musste abgeschleppt werden. 

Ein Atemalkoholtest bei dem Unfallverursacher ergab am Unfallort 1,8 Promille. Auf dem Revier ließen die Beamten dem 23-Jährigen dann von einem Arzt Blut abnehmen, um den genauen Promillewert bestimmen zu können. Zudem soll so der von den Beamten vermuteten Drogenkonsum festgestellt oder ausgeschlossen werden.

Der 23-Jährige muss sich nach Polizeiangaben nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten und damit rechnen, dass ihm ein Gericht seine Fahrerlaubnis endgültig entzieht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.