Handgefertigte Einzelstücke

Unikate aus Holz in Kaufungen: 25 Kunsthandwerker bei Markt in der Alten Ziegelei

Schreinermeister Armin Dietz.
+
Stellt seine Produkte vor: Schreinermeister Armin Dietz.

Handgefertigte Einzelstücke aus traditionellem Handwerk gibt es am Sonntag, 12. September, beim inzwischen sechsten Kunsthandwerkermarkt in der Alten Ziegelei Oberkaufungen.

Kaufungen/Ahnatal – 25 professionelle Kunsthandwerker, teils aus der Region, sind auf dem Markt vertreten, so auch Holztechniker und Schreinermeister Armin Dietz aus Ahnatal. Unter dem Namen Cane Nero, also schwarzer Hund, vertreibt der Schreinermeister seine Produkte. „Hauptsächlich nutze ich dafür einheimische Hölzer”, sagt Dietz, der zum ersten Mal in Kaufungen dabei ist.

Künstlerische Schalen und nicht alltägliche Gebrauchsgegenstände seien seine Leidenschaft, erzählt er. So fertigt der Ahnataler beispielsweise Pfeffermühlen oder Schneidebretter für Ahle Wurscht. „Besonders wichtig ist mir dabei hohe Qualität. Das fertige Produkt muss sich gut anfühlen”, erklärt er seinen Anspruch. Das Schreinern ist Familientradition: Schon vier Dietz-Generationen vor ihm arbeiteten mit Holz

. „Das Material ist nicht homogen wie beispielsweise Metall. Man muss sich jedes Holzstück genau anschauen, bevor man mit der Arbeit beginnen kann”, sagt der Holztechniker. Seit fünf Jahren ist Dietz mit seinen Produkten auf Märkten unterwegs, betreibt aber auch mit fünf Kunsthandwerkerinnen die „Rote 39”, ein Ladengeschäft in Göttingen.

In der Alten Ziegelei Oberkaufungen werden am Sonntag verschiedenste Waren angeboten: Dekoratives, Schmuck und Kleidung sowie Nützliches für Haus und Garten, heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde Kaufungen. Der Kunsthandwerkermarkt findet openair statt mit viel Abstand zum Flanieren, Schauen und Staunen, heißt es weiter.

Geplant ist auch eine kleine Außengastronomie. Von 11 bis 18 Uhr ist der Markt geöffnet. Zu erreichen ist die Alte Ziegelei in Kaufungen mit der Straßenbahn 4, über die B7 und mit dem Fahrrad auf dem Herkules-Wartburg-Radweg. (Theresa Lippe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.