1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Kaufungen

Yvonne Weber erfüllt am 17. Dezember Tattoowünsche spontan und ohne Termin

Erstellt:

Von: Theresa Novak

Kommentare

Tätowiert am Samstag auch Kurzentschlossene: Yvonne Weber aus Kassel legt um 11 Uhr, zusammen mit zwei Kolleginnen, in ihrem Atelier los. Wer früh da ist, kommt früh dran.
Tätowiert am Samstag auch Kurzentschlossene: Yvonne Weber aus Kassel legt um 11 Uhr, zusammen mit zwei Kolleginnen, in ihrem Atelier los. Wer früh da ist, kommt früh dran. © Theresa Novak

Wer sich ein Tattoo stechen lassen will, muss meist lange auf einen Termin warten. Nicht so im Atelier 1A1B in Kaufungen am Samstag, 17. Dezember: Dann findet ein Walk-In-Tattoo-Event statt, bei dem jeder einfach so vorbeikommen und sich sein Wunschmotiv unter die Haut stechen lassen kann.

Kaufungen – Das Tattoostudio von Yvonne Weber muss man erst suchen. Etwas versteckt liegt es auf dem alten Ziegeleigelände in Kaufungen. Laufkundschaft gibt es keine. „Es geht hier sehr ruhig zu“, beschreibt die 38-jährige Kasselerin ihren Arbeitsplatz. Und da ist sie froh drüber: „Denn Tätowieren ist etwas sehr persönliches, wo die Kunden Privatsphäre und Entspannung zu schätzen wissen.“ Nicht so ruhig zugehen wird es am Samstag. Dann veranstaltet Weber ein sogenanntes „Tattoo-Walk-In-Event“. Das heißt, jeder, der sich seinen Körper verzieren lassen will, kann spontan vorbeikommen und sich das gewünschte Motiv unter die Haut stechen lassen.

Keine große Planung, kein langes Besprechen des Motivs, keine aufwendigen künstlerischen Veränderungen von Entwürfen und Vorlagen: Alles, was sonst mit der Verwirklichung eines Tattoo-Wunsches einhergeht, fällt aus – auch das monatelange Warten auf einen Termin. Die fachliche Beratung gebe es natürlich trotzdem. „Sehr gefragt sind ganz feine Linien. Wer sie möchte, bekommt sie. Aber ich werde darauf hinweisen, dass sie mit der Zeit breiter werden. Das liegt einfach an der Haut und wie sie arbeitet“, nennt Weber ein Beispiel, wo ein Tipp vom Profi wichtig ist.

Die 38-Jährige sticht die Tattoos für Kurzentschlossene am Samstag mit zwei Kolleginnen, von denen sie sich für das Event Unterstützung holt. Ab 11 Uhr geht es los, „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Möglich sind Motive, die nicht größer als eine Handfläche und nicht zu aufwendig sind. „Zum Beispiel Sterne, Buchstaben, kurze Schriftzüge, Zeichen, Fußballlogos.“ Preislich geht es bei 80 Euro los, je nach Größe und Aufwand kostet das gewünschte Tattoo entsprechend mehr.

Für Großprojekte sei der Samstag nicht der richtige Zeitpunkt. „Aber wer eines geplant hat oder noch unschlüssig ist, kann auch nur vorbeikommen und sich einen Eindruck vom Laden machen.“

Weber ist staatlich geprüfte Kommunikationswirtin und über viele Umwege zum Tätowieren gekommen. Nach dem Studium zog sie nach Berlin und jobbte als Türsteherin und Kassenfrau in Kneipen, dann als Shopmanagerin in einem Tattoostudio. „Dort habe ich Kunden beraten und Termine vergeben“, erzählt die Mutter eines zehn Monate alten Sohnes. Dadurch sei das Interesse an der Kunst entstanden.

Seit 2014 arbeitete die selbstständige Tätowiererin als Angestellte unter anderem in einem bekannten Kasseler Tattoostudio. „Irgendwann reifte der Gedanke, dass ich aus diesem Trubel raus möchte.“ Die gesuchte Ruhe fand sie auf dem Ziegeleigelände in Kaufungen, wo sie eine alte Schmiede umgebaut hat und noch weiter sanieren und verschönern will.

Webers Geschäft hat einen Namen, den es in der Tattooszene wohl kein zweites Mal gibt: Atelier 1A1B. „Ich bezeichne es als Atelier, weil ich keine festen Öffnungszeiten habe, sondern nur mit Terminen arbeite. Außerdem passt auch der Ort gut als Standort zu einem Atelier.“ 1A1B sei früher die Bezeichnung von Brennkammern im Gebäude gewesen. „Hier hat man auf großen Backblechen Ziegel gebrannt. Bei mir bekommen Kunden also nicht nur besondere Tattoos, sondern auch eine besondere Atmosphäre geboten.“

Das Event findet am Samstag, 17. Dezember, ab 11 Uhr auf dem alten Ziegeleigelände in Kaufungen, Niester Straße 24, statt. Kontakt: webstertattoo@email.de (Theresa Novak)

Auch interessant

Kommentare