Zwischen Lutterberg und Kassel-Nord

A7: Transporterfahrer nach Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt - alle Spuren wieder frei

+

Nach einem Auffahrunfall ist die Autobahn 7 zwischen Lutterberg und Kassel-Nord wieder freigegeben. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Aktualisiert um 18.24 Uhr. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 11.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord in Fahrtrichtung Kassel. Wie die Polizei berichtet, ist dort offenbar ein polnischer Kleintransporter auf einen rumänischen Lastwagen aufgefahren. 

Der 25 Jahre alte Fahrer des Klein-Lkw, ein Renault-Transporter mit polnischer Zulassung, war aus noch ungeklärter Ursache auf einen rumänischen Sattelzug aufgefahren. Mit der Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt und zur Unfallstelle bestellt.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber mittlerweile befreit werden. Laut erster Einschätzung des Notarztes kann aufgrund der schweren Verletzungen Lebensgefahr derzeit nicht ausgeschlossen werden. Der Verletzte wurde in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. 

Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Die Polizei schätzt die Gesamtschadenshöhe auf circa 40.000 Euro.

Im Einsatz waren 45 Kräfte der Feuerwehren Landwehrhagen, Uschlag, Lutterberg, Sichelnstein und der Stadt Hann. Münden, berichtet die Feuerwehr Staufenberg. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.