Aktion "Radfahren neu entdecken"

Elektroräder auf Probe: Bürger im Kreis Kassel testen kostenlos

+
Bieten E-Bikes an: Marcus Mannsbarth (Bürgemeister Hofgeismar, von links), Pascal Nolte (Hauptamtsleiter Nieste), Michael Heß (ZVK), Herbert Kloppmann (Calden), Fred Dettmar (Bürgermeister Reinhardshagen), Stefan Arend (Radverkehrsbeauftragter Landkreis Kassel), Carsten Strzoda (Bürgermeister Espenau), Manfred Ludewig (Bürgermeister Vellmar), Karsten Schreiber (Bürgermeister Fuldatal) und Jörg-Otto Quentin (Bürgermeister Wahlsburg).

Wer ein Elektrorad leihen und ausprobieren möchte, hat jetzt im Kreis Kassel - kostenlos - die Gelegenheit dazu.

Der Landkreis Kassel und die Kommunen Helsa, Hofgeismar und Espenau sowie Vellmar, Calden, Fuldatal, Reinhardshagen und Wahlsburg nehmen im Februar an der Aktion „Radfahren neu entdecken“ teil.

Einen Monat lang verleihen sie gratis Pedelecs, S-Pedelecs und Lastenräder für Personen und Einkäufe – vornehmlich natürlich an Bewohner der Kommunen selbst. Möglich machen das die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen und der Zweckverband Raum Kassel (ZRK).

Jetzt konnten Gemeindeoberhäupter und -mitarbeiter die Fahrräder in Vellmar auf dem Festplatz in Empfang nehmen. Ab sofort können Interessierte die E-Bikes ausleihen. Je nach Nachfrage und verfügbarer Anzahl ist alles von einer Probefahrt bis hin zur mehrtägigen Ausleihe möglich.

Bei den Gemeindemitarbeitern herrscht indes Spannung darüber, wie die Menschen das Projekt annehmen werden: „Wir hoffen, dass wir unsere Bürger motivieren können, auch im hügeligen Land mal auf das E-Bike umzusteigen“, sagt Pascal Nolte, Radverkehrsbeauftragter der Gemeinde Helsa. „Wir bieten sozusagen den E-Bike-Appetitanreger für diejenigen, die sich überlegen umzusteigen“, fügt Espenaus Bürgermeister Carsten Strzoda hinzu.

Dieses Video wurde nicht von der HNA erstellt. Es stammt von der unabhängigen Video-Plattform Glomex.

In den Gemeinden Fuldabrück und Niestetal, die jeweils im Januar über das Projekt Fahrräder verliehen haben, gab es jedenfalls eine hohe Nachfrage: „Die Resonanz war jeweils sehr gut, trotz des winterlichen Wetters“, sagt Michael Heß vom ZRK.

Lesen Sie auch: Elektro-Lastenrad statt Zweitauto - Niestetaler wird nach Leihaktion zum E-Bike-Fan

Hier kann man kostenlos E-Bikes testen

Wer eines der Fahrräder ausleihen möchte, muss einen Personalausweis und eine Kaution in Höhe von 50 Euro mitbringen. Das sind die Ansprechpartner: 

  • Landkreis Kassel: Stefan Arend, Tel.: 0561/10032269, Email: stefan-arend@landkreiskassel.de (zwei Pedelecs, zwei Cargo-Lastenräder, nur für das Landkreis-Personal); 
  • Helsa: Pascal Nolte, Tel. 05605/800811, Email: pascal.nolte@gemeinde-helsa.de (zwei Pedelecs, ein S-Pedelec und ein Familien-Lastenrad); 
  • Hofgeismar: Markus Mannsbarth, Tel. 05671/999000 Email: info@stadt-hofgeismar.de (zwei Pedelecs und ein Cargo-Lastenrad); 
  • Espenau: Carsten Strzoda, Tel. 05673/999311, Email: c.strzoda@espenau.de (zwei Pedelecs); 
  • Vellmar: Uwe Niede, Tel. 0561/8292180, Email: Uwe.Niede@vellmar.de (sechs Pedelecs, ein S-Pedelec, drei Cargo-Lastenräder und ein Familien-Lastenrad); 
  • Calden: Christine Rüddenklau, 05674/70222, Email: christine.rueddenklau@calden.de (vier Pedelecs, ein S-Pedelec und ein Familien-Lastenrad); 
  • Fuldatal: Armin Reiting, 0561/9818145, Email: armin.reiting@fuldatal.de (zwei Pedelecs und ein Cargo-Lastenrad); 
  • Wahlsburg: Jörg-Otto Quentin, 05572/93780, Email: buergermeister@wahlsburg.de (zwei Pedelecs und ein Cargo-Lastenrad); 
  • Reinhardshagen: Fred Dettmar, 05544/950720, Email: fred.dettmar@reinhardshagen.de (zwei bis drei Pedelecs, ein S-Pedelec und ein Familien-Lastenrad).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.