So entsteht der Windpark Kreuzstein im Kaufunger Wald

Windpark Helsa 5293+5299Kaum zu erkennen: Zwei Monteure werden zum obersten Betonring in gut 40 Meter gehievt. Dort steigen sie auf die Montageplattform im Inneren. Von dort wird der nächste Ring von innen verankert.
1 von 7
Windpark Helsa 5213+5215+5217Der 120 Meter hohe Kran wuchtet den nächsten Betonring in die Höhe. Im inneren des Turmes warten bereits die Monteure für den Zusammenbau.
2 von 7
Windpark Helsa 5213+5215+5217Der 120 Meter hohe Kran wuchtet den nächsten Betonring in die Höhe. Im inneren des Turmes warten bereits die Monteure für den Zusammenbau.
3 von 7
Windpark Helsa 5293+5299Kaum zu erkennen: Zwei Monteure werden zum obersten Betonring in gut 40 Meter gehievt. Dort steigen sie auf die Montageplattform im Inneren. Von dort wird der nächste Ring von innen verankert.
4 von 7
Windpark Helsa 5333:Schwertransporter liefern die Halbschalen der Betonringe an.
5 von 7
Windpark Helsa 5325:Das Fundament für den Turm. 800 Kubikmeter Beton fließen in das Fundament.
6 von 7
Windpark Helsa 5337:Vor dem letzten noch zu montierenden Rotor v.l.n.r.: Bauleiter Sebastian Schmidt und die Geschfftsführer der Windpark Kreuzstein GmbH & Co.KG, Martin Rohmund und Tobias Eigenbrod.
7 von 7

Kreis Kassel. Im Kaufunger Wald entsteht ein Windkraftpark. Die acht Anlagen sind bereits meterhoch. Wir geben einen exklusiven Einblick in die Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Betriebsversammlung bei VW in Baunatal 
Derzeit läuft die Betriebsversammlung bei VW in Baunatal. Wir haben erste Eindrücke gesammelt. 
Betriebsversammlung bei VW in Baunatal 
Hessen Mobil beschneidet Pflanzen an Autobahnen im Kreis Kassel
Die Autobahn ist ein gefährlicher Arbeitsplatz für die Mitarbeiter. Sie schneiden Bäume und Sträucher an Straßen …
Hessen Mobil beschneidet Pflanzen an Autobahnen im Kreis Kassel

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.