Noch unklar, ob Sperrung für beide Richtungen gilt

A44-Brücke ist ab 2019 für schwere Lkw dicht - noch mehr Verkehr auf A49

+
Sperrung für Lkw in Sicht: Weil die Sanierung der Bergshäuser Brücke wider Erwarten bis ins Jahr 2019 andauern wird, wird Hessen Mobil ab Januar 2019 die A 44-Fuldaquerung für Lastkraftwagen dicht machen. Die Fahrzeuge sollen über die A 49 umgeleitet werden.

Die Bergshäuser Brücke der A44 wird ab 2019 voraussichtlich für Lkw über 3,5 Tonnen gesperrt. Grund ist die Sanierung der Fuldabrücke bei Kassel. Damit wird die A49 noch mehr belastet.

Die Bergshäuser Brücke wird voraussichtlich ab Januar 2019 für Lkw über 3,5 Tonnen gesperrt. Grund sind die noch nicht abgeschlossenen Sanierungsarbeiten an der A44-Brücke über die Fulda zwischen Kreuz Kassel-West und Dreieck Kassel-Süd. Der Lkw-Verkehr soll über die A49 umgeleitet werden.

A44: Baufortschritt entscheidet über Einschränkungen

Doch sind noch nicht alle Würfel gefallen: „Das Ausmaß der Einschränkungen wird im Wesentlichen vom weiteren Baufortschritt an der Brücke bis zum Jahresende abhängen“, sagt Christina Röntgen, Regionale Bevollmächtigte bei Hessen Mobil. Auch sei noch nicht klar, ob die Einschränkungen für den Lkw-Verkehr auch für beide Richtungen gelten werde. „Das ist derzeit noch in der Endabstimmung. Wir suchen nach der besten Lösung für den Autobahnverkehr.“ Sicher ist indessen: Zumindest in Richtung Osten wird es für die aus Richtung Dortmund kommenden Lkw eine Sperrung der A 44 geben.

Fertigstellung A44

Hintergrund sei, dass die Sanierung der in die Jahre gekommenen Brücken-Konstruktion noch andauere. Ursprünglich sollten die Reparaturen bis Anfang Dezember abgeschlossen sein, „doch nun verzögern sie sich bis ins Jahr 2019 hinein“, sagt Röntgen. Genaue Angaben dazu, wie lange das geplante Fahrverbot für Lkw gelten werde, könne derzeit noch nicht gesagt werden.

„Bis zum Jahresende wird nach heutigem Stand die Südseite der Brücke fertig sein“, präzisiert Röntgen. Wegen besonderer technischer Anforderungen an der Brücken-Nordseite könnten die Arbeiten jedoch nicht wie geplant bis zum Jahreswechsel beendet werden.

A44 aktuell: Lkws sollen gewogen werden

Um das geplante Fahrverbot für Lkw effektiv umsetzen zu können, plant Hessen Mobil neben einer frühzeitigen Ausschilderung der Lkw-Umleitung über die A 49 auch die Einrichtung einer Lkw-Waage mit Schranken-Anlage auf der A 44. So soll die Lkw-Waage im Bereich des Kreuzes Kassel-West installiert werden. „Weil diese Leistung aktuell noch ausgeschrieben wird, können wir noch keine Einzelheiten zur Umsetzung, Dauer und Durchführung machen“, erklärt Röntgen. Fakt sei aber: „Diese Waage wie auch die Möglichkeit, durchfahrende Lkw mittels Schranken von einer Weiterfahrt über die Bergshäuser Brücke abzuhalten, wird notwendig sein, um den Sanierungserfolg an der Brücke nicht zu gefährden.“

Grundsätzlich seien diese Maßnahmen kein Indiz dafür, dass die Bergshäuser Brücke womöglich überhaupt nicht mehr reparierbar sei, erklärt Röntgen. Die komplexen Arbeiten an der alten Stahlfachwerkskonstruktion aus den frühen 1960er-Jahren erforderten lediglich etwas mehr Zeit. „Insofern werden die Einschränkungen für den Lkw-Verkehr lediglich zeitlich begrenzt sein – bis zur Fertigstellung der kompletten Sanierung“, sagt Röntgen. Anschließend sei die Brücke wieder wie vor der Sanierung mit drei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung nutzbar, auch für Lkw bis 44 Tonnen – bis zum Neubau der Brücke in etwa zehn Jahren.

So funktioniert die Lkw-Waage

Wie Hessen Mobil mitteilt, wird im Zuge der geplanten Sperrung der Bergshäuser Brücke für Lkw über 3,5 Tonnen mindestens eine Kontrollwaage auf der Fahrbahn der Autobahn in voller Breite (alle Fahrstreifen) eingerichtet. Bei dieser Anlage handelt es sich um eine sogenannte Weigh-In-Motion-Anlage (WIM). Dabei werden die Lkw beim Überfahren der Waage automatisch gewogen. 

Im Falle einer Gewichtsüberschreitung wird der Verkehr via Lichtsignal und Schranke angehalten – mitsamt aller anderen Verkehrsteilnehmer. Der als zu schwer erkannte Lkw wird dann gesondert kontrolliert und anschließend über eine Behelfsrampe von der Autobahn abgeleitet. Aktuell ist noch nicht klar, wo genau diese Waage aufgestellt wird. Denkbar ist von Dortmund kommend unmittelbar hinter dem Kreuz Kassel-West.

„Selbstverständlich wird das Streckenverbot für Lkw über 3,5 Tonnen aus Richtung Dortmund sehr frühzeitig mit entsprechender Umleitung über die A 49 angekündigt“, sagt Christiane Röntgen, Regionale Bevollmächtigte bei Hessen Mobil. „Halten sich die Lkw-Fahrer an die Umleitung, wird die WIM-Anlage nur selten auslösen und den restlichen Verkehr kaum beeinträchtigen."

Zum Thema: A7 als Autobahn des Grauens: Blick auf Baustellen, Sperrungen, Staus

Die Bergshäuser Brücke befindet sich südlich von Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.