1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Lohfelden

125 Jahre Turnen in Vollmarshausen

Erstellt:

Von: Michaela Pflug

Kommentare

Die älteste erhaltene Aufnahme des Turnvereins Germania Vollmarshausen zeigt die Fahnenweihe am 4. Juni 1899. Damals hatte der Verein 37 Mitglieder.
Die älteste erhaltene Aufnahme des Turnvereins Germania Vollmarshausen zeigt die Fahnenweihe am 4. Juni 1899. Damals hatte der Verein 37 Mitglieder. © Fsk Vollmarshausen

Mit mehreren Veranstaltungen im Sommer will die FSK Vollmarshausen ihr 125-jähriges Jubiläum feiern.

Angefangen hat es vor 125 Jahren mit dem Turnen – inzwischen kann man im größten Vollmarshäuser Verein auch Fußball, Handball, Tischtennis, Tennis und Volleyball spielen und seit 1978 sogar Wintersport betreiben. Dieses Jubiläum wollen die Mitglieder der FSK Vollmarshausen im Sommer ausgiebig feiern.

Am 26. Juni, dem Tag der Gründung vor 125 Jahren, soll der Vereinsgeburtstag mit einem Festakt gewürdigt werden, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit. An den folgenden Tagen soll mit einem abwechslungsreichen Programm im Festzelt auf dem Vollmarshäuser Sportplatz gefeiert werden. Dort sollen sich auch die einzelnen FSK-Sparten mit Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen vorstellen.

Patrick Ewald, der seit 10 Jahren Erster Vorsitzender ist, sagt: „Nach über zwei Jahren mit starken Einschränkungen durch die Pandemie ist dieses Jubiläum ein willkommener Anlass, den größten Verein unseres Ortes und sein Angebot wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.“ Sport in Gemeinschaft auszuüben und zu erleben, habe – neben dem Gesundheitsaspekt – schließlich auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Der Verein hoffe daher sehr, dass die Pandemie den Plänen keinen Strich durch die Rechnung macht. Mit fast 1200 eingetragenen Vereinsangehörigen ist die FSK Vollmarshausen größter Verein des Lohfeldener Ortsteils. Rein rechnerisch ist also jeder dritte Einwohner Vollmarshausens Mitglied. Aber man dürfe auch nicht übersehen, sagt Zweiter Vorsitzender Sebastian Althans, dass davon etwa nur ein Viertel Kinder und Jugendliche seien.

„Das heißt, wir müssen mehr Anstrengungen unternehmen, um die jungen Menschen für unsere Angebote zu interessieren. Auch dazu wollen wir unser Jubiläum nutzen“, sagt er.

Ungeachtet der pandemischen Entwicklung und des Umfangs des geplanten Festprogramms macht der Verein schon jetzt auf das Jubiläum aufmerksam. Das eigens von Mitglied Bernd Kaiser entwickelte Logo hängt als Banner von fast 70 Straßenlampenmasten entlang der Hauptverkehrsader Vollmarshausens.

Vereinsvorstand, Spartenleiter und Vereinsangehörige haben bereits vor über einem Jahr damit begonnen, Ideen für ein Jubiläumsprogramm zusammenzutragen. Eigentlich sollten das ganze Jahr 2022 über Aktionen in Vollmarshausen stattfinden. „Die Sparten hatten aber keine Planungssicherheit. Sie wollten nicht monatelang etwas vorbereiten, um es dann aufgrund von aktuellen Corona-Beschränkungen vielleicht canceln zu müssen“, erklärt Ewald. Deshalb sei entschieden worden, das Jubiläum mit einer sportlichen Festwoche Ende Juni bis Anfang Juli zu feiern. Sebastian Althans ergänzt: „Wir gehen davon aus, dass sich im Sommer die Lage soweit entspannt hat, dass es dann sehr viel wahrscheinlicher ist, Publikumsveranstaltungen und Mitmachaktionen durchführen zu können.“

Bereits feststehende Termine im Jubiläumsjahr:


.26. Juni, Bürgerhaus Lohfelden: Offizieller Festakt mit geladenen Gästen, einschließlich Mitgliederehrungen

1. Juli, Sportplatz Vollmarshausen in der Erlenstraße: Sportehrung der Gemeinde Lohfelden

2. Juli, Sportplatz: Jubiläumsparty im Festzelt mit Livemusik.

3. Juli, Festgottesdienst, Frühschoppen, Kaffeetafel und Livemusik

Auch interessant

Kommentare