Unfall bei Lohfelden

80.000 Euro Totalschaden - Fahrer schrottet Mercedes AMG und flieht

Unfall bei Lohfelden: Durch die Wucht beim Aufprall gegen einen Baum riss der Motorblock des Mercedes AMG heraus.
+
Unfall bei Lohfelden: Durch die Wucht beim Aufprall gegen einen Baum riss der Motorblock des Mercedes AMG heraus.

Ein Mercedes AMG ist in der Nacht zu Samstag bei einem Unfall nahe Lohfelden völlig zerstört worden – die Polizei berichtet von einem Totalschaden in Höhe von 80.000 Euro.

Lohfelden – Ein bislang unbekannter Fahrer war gegen 3.15 Uhr auf der Vollmarshäuser Straße aus Lohfelden-Vollmarshausen kommend Richtung Crumbach aus unbekannten Gründen von der Straße abgekommen. Anhand der Spurenlage sei davon auszugehen, dass das Auto gegen einen großen Baum prallte, wobei der Motorblock herausriss und der Baum entwurzelt wurde. Der Mercedes kam auf einem Feld zum Stehen.

Ein Zeuge hatte laut Polizeibericht aus der Ferne drei oder vier Männer neben dem Wrack auf dem Feld stehen sehen, die jedoch bei Eintreffen der ersten Polizeistreife nicht mehr vor Ort waren. Wohin die Insassen flüchteten, ist nicht bekannt, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Vorsorglich suchten die Beamten den Bereich um die Unfallstelle nach Verletzten ab, fanden jedoch keine Personen in Not. Laut Polizei ist das Fahrzeug auf eine Firma zugelassen. Die ersten Ermittlungen zum Fahrer des Wagens hätten jedoch nicht zur Identifizierung eines Tatverdächtigen geführt. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise an die Polizei Nordhessen unter Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.