48 Schüler und sechs Lehrer sind in Quarantäne

Erster Coronafall an Schule im Kreis Kassel

Die Söhreschule in Lohfelden
+
An der Söhreschule in Lohfelden gibt es einen bestätigten Coronafall. Nun sind alle Kontaktpersonen in Quarantäne. Ob der Fall mit einer Reise zu tun hat, ist nicht bekannt.

In der Söhre-Schule in Lohfelden (Kreis Kassel) gibt es einen Coronafall. Das bestätigte gestern sowohl Schulleiter Arno Scheinost als auch Landkreissprecher Harald Kühlborn für das Gesundheitsamt. Es ist der erste Fall in einer Schule nach den Ferien in Stadt und Kreis.

Lohfelden - Am Montag habe er von dem positiven Test eines Schülers erfahren und das Gesundheitsamt informiert, berichtet Schulleiter Scheinost. Dort sei die Entscheidung gefallen, dass die von der Schule dokumentierten Kontaktpersonen, drei Lerngruppen und sechs Lehrkräfte, für zwei Wochen in Quarantäne geschickt werden.

„Bis Mitte letzter Woche war die Person noch in der Schule“, schildert der Schulleiter. Der positive Test lag am Montag vor. Laut Landkreissprecher hat der oder die Betroffene einen milden Verlauf der Krankheit. Ob der Fall mit einer Reise ins Ausland zusammenhängt, dazu gab es keine Auskunft.

Die betroffenen Kontaktpersonen wurden bereits am Montag von der Schule informiert. Gestern hat das Gesundheitsamt mit allen 48 Schülern und 6 Lehrern Kontakt aufgenommen, um einen Testtermin zu vereinbaren. Sie sollen in speziell eingerichteten Räumen im Kreishaus schnellstmöglich nacheinander getestet werden. „Wir haben hier Räumlichkeiten, wo Testpersonen getrennt rein und raus gehen können“, sagt Kühlborn.

Ist der Test negativ und liegen keine Symptome vor, muss trotzdem die Quarantäne eingehalten werden. Ist das Testergebnis positiv, wird eine weitere Quarantäneschleife aktiv, erklärt Kühlborn. Dann verfolgt das Gesundheitsamt die Kontakte dieser Person und testet auch sie. Treten bei einem negativ Getesteten in Quarantäne Symptome auf, werde erneut getestet. Nach der Testung weist das Gesundheitsamt die Getesteten darauf hin, dass sie das Ergebnis per QR-Code in die Corona-App eingeben können.

Laut Schulleiter war die Stimmung an der Schule nach Bekanntwerden bisher ruhig, es gab wenige besorgte Nachfragen. Der Unterricht der Schüler in Quarantäne soll nun so laufen wie zu Lockdown-Zeiten. Die Lehrer werden vertreten.

In der Söhre-Schule gilt die Maskenregelung wie vom Land vorgegeben: Im Gebäude und auf dem Schulgelände sind Masken zu tragen, im Klassenraum nicht. Es gibt eine getrennte Wegführung für jeweils zwei Jahrgänge. Knapp 900 Schüler sind an der Gesamtschule. (Valerie Schaub)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.