1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Lohfelden

Jann Buttler aus Lohfelden schreibt über Bio

Erstellt:

Von: Stefanie Lipfert

Kommentare

Tutorium Genetik - eine (ausführliche) Einführung: Das neuste Buch von Jann Buttler und seinen Co-Autoren. Witzig, verständlich und zugänglich geschrieben.
Tutorium Genetik - eine (ausführliche) Einführung: Das neuste Buch von Jann Buttler und seinen Co-Autoren. Witzig, verständlich und zugänglich geschrieben. © Stefanie Lipfert

Ein spannender Beruf, ein besonderes Hobby oder eine bewegende Lebensgeschichte – es gibt zahlreiche interessante Menschen im Landkreis Kassel. Wir stellen einige davon in loser Reihenfolge vor.

Lohfelden - Wenn man sich an den Biologieunterricht in der Schulzeit erinnert, denken sicher viele an trockenen Frontalunterricht oder die zahlreichen Abbildungen von DNA-Strängen, die man doch nicht so richtig verstanden hatte. Doch Biologie kann auch anders. Vor allem Genetik, die Wissenschaft, die sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Vererbung und den Molekülen befasst, kann richtig spannend sein.

Das beweist Jann Buttler aus Lohfelden mit seinem neusten Sachbuch. Der 33-Jährige kennt sich auf dem Gebiet der Moleküle bestens aus. Er studierte in Kassel und Kiel Biologie und ist nun selbstständiger Bildungsreferent und Autor. Er hält Vorträge zu Molekularbiologie an Schulen und Universitäten, und sogar bei der Bundeswehr klärt er über Corona auf. Nun hat er mit einigen ehemaligen Kommilitonen ein wissenschaftliches Sachbuch der besonderen Art zum Thema Genetik herausgebracht. „Die Idee für das Sachbuch ‘Tutorium Genetik: Eine Einführung’, entstand ganz spontan“, sagt Buttler.

Schon während des Studiums hegte der Molekularbiologe den Wunsch, später einmal Bücher zum Thema Genetik zu schreiben, doch die Chance zu dem Sachbuch ergab sich sehr spontan. Einer der Mitverfasser des Buches, Carlo Klein, wurde auf einer Konferenz von einem Mitarbeiter des Springer Verlags angesprochen, ob er und andere Kollegen von ihm nicht Interesse hätten, ein Sachbuch von Studierenden für Studierende herauszugeben. „Und da waren wir natürlich dabei“, erzählt Buttler. Es gab bereits eine Themenreihe des Springer Verlags für Mathe, Chemie und weitere Bereiche, aber den Themenbereich Genetik gab es noch nicht. Und da sahen Buttler und die anderen Autoren die große Chance: Ein wissenschaftliches Buch von jungen Menschen für junge Menschen zu schreiben.

Der Prozess von der Umsetzung des Konzeptes bis hin zum fertigen Werk zog sich drei bis vier Jahre hin. „Es war eine sehr besondere und prägende Zeit. Es gab Hochs und Tiefs, oft die ein oder andere Schreibblockade und dazwischen noch die ganzen Abschlussarbeiten der Co-Autoren“, erinnert sich der Autor zurück. „Das Leben ist nebenher passiert.“

Ursprünglich sollte jeder ein Kapitel übernehmen, doch das Buch wäre umfangreicher als geplant geworden. Aus 200 Seiten wurden dann doch 385 Seiten voll von wissenswerten und verständlichen Informationen rund um das Thema Genetik.

Das Besondere bei diesem Buch ist, dass die Themen, wie zum Beispiel der DNA-Strang, im Gegensatz zu den üblichen Sachbüchern nicht über ein bis zwei Seiten lang thematisiert werden, sondern verständlich in kurzen Abschnitten erklärt werden. Außerdem gibt es auf den Seiten kleine Infokästen, die über den Sachverhalt hinausgehen und so Lust auf das Thema machen, also kleine „nice to knows“ für Interessierte.

Der Inhalt der Kapitel wurde so konzipiert, um bestens auf Prüfungen vorbereitet zu werden, sagt Buttler. Sogar ein „how to use“, also eine Lese-Anleitung für das Buch, wurde im Vorspann mit beigefügt. Liebevoll wurden zahlreiche Abbildungen, die im Buch zu finden sind, selbst gezeichnet und beschriftet. Es ist diese persönliche Handschrift der Autoren, die dieses Einführungsbuch so besonders macht.

Es ist keines der üblichen Sachbücher geworden, sondern die vielen Beispiele und der Witz in einigen Passagen macht das Thema Genetik zugänglich für Schüler, Studenten oder auch einfach Fachinteressierte, die sich in das Themengebiet einlesen möchten.

Info: Dieses Buch ist im Springer-Verlag erschienen und kostet 44,90 Euro, ist aber auch als E-Book erhältlich. (Stefanie Lipfert)

Auch interessant

Kommentare