Anzeige erstattet

Politisch motivierte Sachbeschädigung: SPD-Plakat in Lohfelden zerschnitten

+
Wahlplakate werden immer wieder von Unbekannten verunstaltet: So sah ein Wahlplakat von SPD-Kandidatin Manuela Strube am Wochenende in Vollmarshausen, einem Ortsteil von Lohfelden im Kreis Kassel, aus. 

Lohfelden. Wahlplakate sind immer wieder Ziel für Attacken. Jetzt, kurz vor der Landtagswahl in Hessen steigt die Zahl der Delikte deutlich. Auch in Lohfelden haben Unbekannte zugeschlagen. 

Mitten durch das Gesicht von Manuela Strube geht einer der Risse – am Wochenende hatten Unbekannte das Wahlplakat der SPD-Landtagskandidatin zerschnitten. Wer dieses Plakat zerstört hat, soll jetzt die Polizei ermitteln. Denn Tobias Geismann, SPD-Mitglied und Gemeindevertreter, an dessen Zaun in der Vollmarshäuser Straße das Plakat hängt, hat Anzeige erstattet.

„Wir vermuten, dass das Plakat in der Nacht von Freitag auf Samstag zerstört worden ist“, sagt Katja Geismann. Gehört oder gesehen haben die Anwohner der Vollmarshäuser Straße allerdings nichts. Im Nachgang hätten sie am Wochenende auch einen kaputten Aufsteller der CDU und zerstörte Werbung für einen Zirkus entdeckt. Allerdings sei keiner mit einem Messer oder ähnlichem scharfen Gegenstand attackiert worden, wie ihr Plakat.

Tatverdacht: Politisch motivierte Sachbeschädigung

„Es wird in dem Fall aufgrund von politisch motivierter Sachbeschädigung ermittelt“, erklärt der Kasseler Polizeisprecher Torsten Werner. Derartige Taten könnten von der Justiz mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren geahndet werden. „Beschädigungen von Wahlplakaten sind vor Wahlen nicht unüblich. In den vergangenen Wochen hat es eine Vielzahl solcher Delikte im Landkreis Kassel gegeben.“ Eine besondere Häufung von Fällen in Lohfelden gebe es jedoch nicht.

Auch Familie Geismann war nicht untätig und hat das Plakat bereits notdürftig repariert und inzwischen wieder aufgehängt.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas zu dem Fall in Lohfelden beobachtet hat, soll sich bitte bei der Polizei unter der Tel. 0561/9100 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.