An B7 und in Lohfelden

Erneut Lkw-Kontrollen im Kreis Kassel: Fahrer saßen zu lange am Steuer

+
Die Polizei kontrollierte wieder Lkw-Fahrer an der B7 und in Lohfelden.

Kaufungen/Lohfelden. Zu lange am Steuer, schlecht gesicherte Ladung und Missachtungen eines Durchfahrverbots: Die Polizei kontrollierte am Dienstag Lkw-Fahrer an der B7 und in Lohfelden.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte, überprüften die Beamten an der B 7 bei Kaufungen-Papierfabrik zwischen 9.30 und 16 Uhr elf Lkw. Ein deutscher Brummi-Fahrer, der die Wochenruhezeit nicht einhielt, muss nun mit einem Bußgeld von 210 Euro rechnen. Ein tschechischer Lkw-Fahrer hatte mehrfach gegen die gültigen Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. 

In einem Fall fuhr er über zehn statt der erlaubten neun Stunden. Ihm droht nun eine Geldbuße von 390 Euro. Ein ungarischer, ein litauischer sowie ein tschechischer Lkw-Fahrer hatten ihre Ladung schlecht gesichert und mussten vor Ort nachsichern. Bei dem Ungarn und dem Litauer dauerte das über zwei Stunden, bevor die Beamten sie schließlich weiterfahren lassen konnten.

Zwischen 13.30 und 14.30 Uhr waren die Ordnungshüter an der Bergshäuser Straße in Lohfelden und überwachten das Durchfahrtsverbot für Lkw über 3,5 Tonnen. Sie stoppten einen deutschen und zwei polnische Lkw-Fahrer, die dort trotz Durchfahrtsverbot mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen unterwegs waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.