Gäste können ab sofort buchen

Hotel am Autohof Lohfeldener Rüssel eröffnet

Hotel am Lohfeldener Rüssel
+
Blick vom Parkplatz auf das Hotel: 35 Zimmer stehen den Gästen zur Verfügung, auch Tagungsräume gibt es.

Am Autohof Lohfeldener Rüssel an der A 7 können Durchreisende nicht nur ihr Auto tanken, im Restaurant speisen oder die Autobahnkapelle nutzen: Auch Hotelübernachtungen sind ab sofort möglich. Am Freitag wurde das „Hotel am Rüssel“ offiziell eröffnet.

Lohfelden - Knapp 3,5 Millionen Euro hat die Straßenverkehrsgenossenschaft Hessen (SVG) in das Projekt investiert, wie Geschäftsführer Martin Staudt auf Nachfrage mitteilt. Weitere Kosten, beispielsweise für die Einrichtung, haben Heidi und Uwe Möller als Betreiberfamilie übernommen.

Modern eingerichtet: Jedes Zimmer verfügt über einen Fernseher und Internetzugang.

Alexandra Pieterse, die Tochter der Möllers, wird das Hotel in Zukunft managen. „Eigentlich wollten wir bereits im Mai eröffnen, doch das hat wegen Corona nicht geklappt. Jetzt freue ich mich umso mehr, dass es jetzt endlich losgeht“, sagt sie.

Das Hotel ist mittig auf dem bereits existierenden Gebäude des Autohofs entstanden, 35 Zimmer mit 71 Betten stehen den Gästen zur Verfügung. „In manchen Zimmern können wir auch das Sofa umfunktionieren, sodass bis zu 89 Gäste gleichzeitig bei uns schlafen können“, sagt Pieterse.

Hotel auf dem Autohof Lohfeldener Rüssel: Jedes Zimmer modern ausgestattet

Das Hotel bietet Doppel-, Familien- und Zwei-Bett-Zimmer an. Jedes dieser Zimmer ist mit einem Bad samt Dusche, einem Fernseher und Internetzugang ausgestattet. Zudem seien alle Zimmer klimatisiert und es gebe eine mechanische Be- und Entlüftungsanlage, um einen hohen Schallschutzstandard gewährleisten zu können, wie Architekt Joachim Vogelsberg mitteilt. „Die Schallschutzfenster müssen zum Lüften nicht geöffnet werden. Und auch Lärm nehmen die Gäste in den Zimmern nicht wahr, obwohl das Hotel direkt an der Autobahn liegt“, erklärt Vogelsberg.

Wer auf dem Autohof übernachten möchte, sollte vorab online oder telefonisch reservieren. Ein Zimmer kostet mindestens 69 Euro pro Nacht. Auch Frühstück im angrenzenden Restaurant wird den Gästen angeboten. „Unser Hotel ist noch nicht klassifiziert, wir siedeln uns jedoch im Drei-Sterne-Segment an. Allerdings ist es viel wichtiger, mit Persönlichkeit statt Sternen zu überzeugen“, sagt Hotelbetreiberin Heidi Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.