Fünf Einbruchsversuche in Kindergärten

Unbekannte brechen in Kitas in Lohfelden und Söhrewald ein

Ein Einbrecher beim Aufhebeln einer Türe. (Symbolbild)
+
Unbekannte brachen am Wochenende in drei Kitas ein, zwei davon in Wellerode, eine in Vollmarshausen. (Symbolbild)

Der Schreck war groß, als Kitaleiterin Claudia Hesse am Montagmorgen in die Kita in Vollmarshausen kam: Die Tür war aufgebrochen, auch die Tür zu ihrem Büro, ihr Schrankinhalt auf dem Boden verteilt. So ähnlich, wie Hesse die Situation schildert, muss es am Montagmorgen noch in zwei weiteren Kitas ausgesehen haben: auch zwei Einrichtungen in Wellerode sind Einbrechern zum Opfer gefallen.

Lohfelden/Söhrewald – Laut Polizei waren die Täter im Laufe des Wochenendes, zwischen Freitagabend und Montagmorgen in die drei Kitas eingebrochen. An mehreren Fenstern, Türen und Schränken richteten sie Schäden an. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die selben Täter handelt. In einer Kita in Ochshausen scheiterten die Einbrecher und flüchteten ohne Beute.

Laut Gemeinde Lohfelden versuchten sie es auch noch in der Kita im Fröbelweg, das wurde erst später an die Polizei gemeldet. Geklaut haben die Unbekannten in allen drei Kitas nur wenig Bargeld.

In der Kita in Vollmarshausen ging es für die Kinder am Montagmorgen erst mal in die benachbarte Sporthalle. „So mussten sie das betroffene Gebäude nicht betreten“, sagt Leiterin Hesse. Nachdem die Polizei die Spuren aufgenommen hatte, konnte der Betrieb weitergehen – zumindest weitestgehend, denn bei den Kindern gab es laut Hesse viele Fragen: „Wer war das? Warum haben die das gemacht? Haben die Spielzeug geklaut?“ Dafür stand Hesse Rede und Antwort in den Stuhlkreisen, um den Vorfall „kindgerecht zu erklären“.

Die Schäden an Türen und Fenstern werden nun an die Versicherung weitergeleitet, heißt es von beiden Gemeinden. Grund dazu, die Sicherheitsstandards zu erhöhen, gebe es aus Sicht der Rathäuser derzeit nicht.  

Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise werden unter Tel. 0561/ 91 00 erbeten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.